Asthma

Wie man Asthma für immer heilt! – Die besten Ressourcen, um Ihnen zu helfen

8 minutes, 11 seconds Read

Asthma ist eine Erkrankung, bei der sich Ihre Atemwege entzünden und verengen. Infolgedessen fällt es Ihnen schwer, richtig zu atmen, und Sie leiden unter Kurzatmigkeit, Keuchen und Engegefühl in der Brust. Leider gibt es keine Heilung für Asthma, aber Sie können einiges tun, um die Krankheit besser zu kontrollieren und die Symptome zu lindern. Maßnahmen wie die Reduzierung von Stressfaktoren in Ihrem Leben, regelmäßiger Sport und eine gesunde, vitaminreiche Ernährung tragen dazu bei, das Risiko eines Asthmaanfalls zu verringern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Asthma für immer heilen können!

Was ist Asthma?

Asthma ist eine Erkrankung, bei der die Atemwege anschwellen und verengt werden. Dadurch wird das Atmen erschwert. Die Symptome von Asthma können von leicht bis lebensbedrohlich reichen. Die meisten Menschen leiden unter Kurzatmigkeit, Keuchen und Husten. Manche Menschen haben ein Engegefühl in der Brust oder Schmerzen, während andere aufgrund des Hustens oder Keuchens Schlafprobleme haben können.

Asthma ist zwar bei jedem Menschen anders, aber es gibt einige gemeinsame Risikofaktoren und Ursachen.Asthma kann jeden in jedem Alter treffen, am häufigsten tritt es jedoch bei Menschen zwischen 5 und 40 Jahren auf. Im Allgemeinen gibt es zwei Arten von Asthma. Während die Symptome, die Diagnose und der Behandlungsansatz für jeden Typus unterschiedlich sein können, ist das Ziel dasselbe: die Entzündung und Schwellung in den Atemwegen zu reduzieren, um das Atmen zu erleichtern.

Übungen, die Ihnen helfen, besser zu atmen

Es gibt keine Heilung für Asthma, aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um die Krankheit besser zu kontrollieren und die Symptome zu lindern. Maßnahmen wie die Reduzierung von Stressfaktoren in Ihrem Leben, regelmäßiger Sport und eine gesunde, vitaminreiche Ernährung tragen dazu bei, das Risiko eines Asthmaanfalls zu verringern.Sportliche Betätigung ist eine der besten Asthmabehandlungen. Sie hilft Ihrer Lunge, effizienter zu arbeiten, verbessert Ihr Immunsystem und verringert Ihr Risiko, an bestimmten Krebsarten zu erkranken. Schwimmen ist eine der besten Übungen für Menschen mit Asthma, weil sie wenig belastend ist und zur Stärkung der Lunge und der Atemmuskulatur beitragen kann. Andere gute Übungen sind Gehen, Radfahren, Graben und Gartenarbeit.Es gibt auch spezielle Übungen, die bei der Behandlung von Asthma helfen können. Yoga und Tai Chi sind zwei Beispiele dafür. Yoga ist eine Art von Übung, die Dehnungs- und Entspannungstechniken beinhaltet. Es kann dazu beitragen, die Lungenfunktion zu verbessern, die Asthmasymptome zu verringern und die Zahl der Asthmaanfälle zu reduzieren. Tai Chi ist eine Form der Kampfkunst, die Meditation, langsame Bewegung und tiefe Atmung kombiniert. Es kann dazu beitragen, Ihre Lungenfunktion zu verbessern und die Asthmasymptome zu verringern.

Wie können Sie einen Asthmaanfall verhindern?

Es gibt keine Heilung für Asthma, aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um die Krankheit besser zu kontrollieren und die Symptome zu lindern. Maßnahmen wie die Verringerung von Stressfaktoren in Ihrem Leben, regelmäßiger Sport und eine gesunde, vitaminreiche Ernährung tragen dazu bei, Ihr Risiko eines Asthmaanfalls zu verringern.Sportliche Betätigung ist eine der besten Asthmabehandlungen. Sie hilft Ihrer Lunge, effizienter zu arbeiten, verbessert Ihr Immunsystem und verringert Ihr Risiko, an bestimmten Krebsarten zu erkranken.

Einige Arten von Bewegung sind besser als andere. Schwimmen ist eine der besten Übungen für Menschen mit Asthma, da es wenig belastend ist und zur Stärkung der Lunge und der Atemmuskulatur beitragen kann.Es gibt auch spezielle Übungen, die bei der Behandlung von Asthma helfen können. Yoga und Tai Chi sind zwei Beispiele dafür. Yoga ist eine Art von Übung, die Dehnungs- und Entspannungstechniken beinhaltet. Es kann dazu beitragen, die Lungenfunktion zu verbessern, die Asthmasymptome zu verringern und die Zahl der Asthmaanfälle zu reduzieren. Tai Chi ist eine Form der Kampfkunst, die Meditation, langsame Bewegung und tiefe Atmung kombiniert. Es kann dazu beitragen, Ihre Lungenfunktion zu verbessern und die Asthmasymptome zu verringern.

Ernährungstipps für Menschen mit Asthma

Die beste Asthmabehandlung beginnt mit einer gesunden Ernährung. Eine Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und fettarmen Milchprodukten ist reich an Vitaminen, die zur Verringerung von Entzündungen beitragen können. Dieselben Lebensmittel sind auch gut für Ihr Immunsystem und können helfen, Lungeninfektionen zu verhindern. Bestimmte Lebensmittel können die Asthmasymptome verschlimmern, daher ist es wichtig, dass Sie sie so weit wie möglich aus Ihrer Ernährung streichen.

Lebensmittelzusatzstoffe wie Farbstoffe und Konservierungsmittel können Asthmasymptome verschlimmern. Am besten vermeiden Sie den Verzehr von verarbeiteten und verpackten Lebensmitteln. Um Asthmasymptome zu verringern, sollten Sie fett-, salz- und zuckerarme Lebensmittel essen. Es ist auch wichtig, Koffein zu vermeiden, da es Asthmasymptome verschlimmern kann.

Finden Sie das richtige Medikament für sich und bleiben Sie dabei!

Asthma ist eine chronische Erkrankung, die eine lebenslange Behandlung erfordert. Wahrscheinlich werden Ihnen ein oder mehrere Medikamente verschrieben, um die Symptome zu kontrollieren. Dazu gehören Husten, Keuchen und Atembeschwerden. Eine der besten Asthmabehandlungen ist eine Kombination aus einem inhalativen Steroid und einem langwirksamen Beta-Agonisten (LABA).Möglicherweise wird Ihnen auch zur Einnahme eines inhalativen Kortikosteroids geraten, einer Art von Medikament, das Entzündungen verhindert. Andere Asthmabehandlungen sind möglich, wenn Ihr Asthma durch Medikamente nicht gut kontrolliert werden kann. Dazu gehören Allergiespritzen, Allergiemedikamente und Lungentransplantationen.Es ist wichtig, dass Sie die Anweisungen Ihres Arztes befolgen und Ihre Medikamente wie vorgeschrieben einnehmen. Wenn Sie Ihre Asthmamedikamente zu früh absetzen, kann dies zu einem Rückfall führen und Ihr Asthma verschlimmern. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich an die Einnahme Ihrer Medikamente zu erinnern, versuchen Sie, einen Alarm auf Ihrem Telefon einzustellen oder eine automatische Erinnerung in Ihrem Kalender einzutragen.

Was verursacht Asthma?

Die genaue Ursache von Asthma ist nach wie vor unklar. Man geht davon aus, dass es sich um eine Kombination aus genetischen und umweltbedingten Faktoren handelt. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Asthma in der Familie vorkommen kann. Wenn ein Elternteil oder ein Geschwisterkind Asthma hat, ist die Wahrscheinlichkeit, selbst an Asthma zu erkranken, dreimal so hoch.Es gibt auch bestimmte Risikofaktoren, die zur Entstehung von Asthma beitragen können. Dazu gehören Zigarettenrauch, Hausstaubmilben, Umweltverschmutzung und Tierhaare. Weitere Faktoren, die Asthma verschlimmern können, sind Stress und schlechte Ernährung.

Bewegung und Ernährung helfen, Asthma zu heilen.

Es gibt zwar keine Heilung für Asthma, aber Sie können Maßnahmen ergreifen, um die Symptome in den Griff zu bekommen. Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung sind zwei der besten Asthmabehandlungen.Regelmäßiger Sport kann dazu beitragen, die Asthmasymptome zu lindern, Ihre Lungen und Atemmuskeln zu stärken und Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern. Bestimmte Arten von Bewegung sind besser als andere. Schwimmen, Spazierengehen und Gartenarbeit sind Beispiele für Übungen mit geringer Belastung, die dazu beitragen können, Ihre Lungenfunktion zu verbessern und Asthmasymptome zu verringern.Eine gesunde Ernährung ist ebenfalls wichtig. Der Verzehr von fettarmen und vitaminreichen Lebensmitteln kann dazu beitragen, Entzündungen zu verringern und Ihr Immunsystem zu stärken. Es ist auch wichtig, Koffein und Tabak zu meiden, da sie die Asthmasymptome verschlimmern können.

Stress bewältigen und lernen, mit Asthma umzugehen

Stress ist ein häufiger Auslöser für Asthma, daher ist es wichtig, Stressfaktoren in Ihrem Leben zu reduzieren. Das kann alles sein, von übermäßiger Zeiteinteilung bis hin zu Geldsorgen. Wenn Sie lernen, besser mit Stress umzugehen, können Sie Ihr Risiko für Asthmaanfälle verringern.Es gibt viele Möglichkeiten, Stress abzubauen. Dazu gehören sportliche Betätigung, Meditation, Zeit mit Freunden und Familie und Pausen während des Tages.Es ist auch wichtig, dass Sie lernen, mit Ihren Asthmasymptomen umzugehen. Dazu gehört, dass Sie wissen, wann Sie Ihre Medikamente einnehmen müssen und was einen Asthmaanfall auslösen kann. Es ist wichtig, den Unterschied zwischen einem normalen Husten und Asthma zu kennen.

Asthma-Behandlungen und -Medikamente

Es gibt keine Heilung für Asthma. Die besten Asthmabehandlungen konzentrieren sich auf die Verringerung von Entzündungen und Schwellungen in den Atemwegen, die Verbesserung der Lungenfunktion und die Stärkung des Immunsystems. Wenn sich Ihr Asthma mit Medikamenten nicht gut kontrollieren lässt, wird Ihnen möglicherweise geraten, einen Allergiespezialisten aufzusuchen, der Ihnen Allergiespritzen verabreicht.Antibiotika werden für Menschen mit Asthma nicht empfohlen, da sie die zugrunde liegende Erkrankung nicht behandeln.

Wenn Sie eine Lungeninfektion haben, werden Antibiotika zur Behandlung der Infektion eingesetzt. Andere Asthmabehandlungen umfassen Allergiemedikamente, Allergiespritzen und Lungentransplantationen.Es ist wichtig, dass Sie den Rat Ihres Arztes befolgen und Ihre Medikamente wie vorgeschrieben einnehmen. Wenn Sie Ihre Asthmamedikamente zu früh absetzen, kann dies zu einem Rückfall führen und Ihr Asthma verschlimmern. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich an die Einnahme Ihrer Medikamente zu erinnern, versuchen Sie, einen Alarm auf Ihrem Telefon einzustellen oder eine automatische Erinnerung in Ihrem Kalender einzutragen.

Schlussfolgerung

Asthma ist eine chronische Erkrankung, die eine lebenslange Behandlung erfordert. Die besten Asthmabehandlungen konzentrieren sich darauf, Entzündungen und Schwellungen in den Atemwegen zu reduzieren, die Lungenfunktion zu verbessern und das Immunsystem zu stärken. Antibiotika werden für Menschen mit Asthma nicht empfohlen, da sie die zugrunde liegende Erkrankung nicht behandeln.Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung sind zwei der besten Asthmabehandlungen. Es ist wichtig, mit Stress umzugehen und zu wissen, wann Ihr Asthma ausgelöst wird.

https://www.nhlbi.nih.gov/research/asthma

https://www.epa.gov/healthresearch/asthma-research

https://www.medicine.wisc.edu/apcc/asthma-and-allergy-clinical-research

author

Miko Lamberto

Ja sam nutricionista sa 10 godina iskustva, neke od svojih zapažanja sam preneo u naš blog. Za najnovije vesti i informacije o prirodi i pridonom lečenju nas pratite.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X