Natürliche Behandlung von Magensäure

Natürliche Behandlung von Magensäure

Eine der wertvollsten Körperflüssigkeiten in unserem Körper ist nicht Blut, sondern, ob Sie es glauben oder nicht, Magensäure. Es ist die Flüssigkeit, über die sich viele von uns ständig beschweren, die uns ein Gefühl der Qual verursacht, und der Magen kann uns verbrennen oder einfach nur das Gefühl verursachen, dass die Säure im Hals aufsteigt.

Obwohl Magensäure meistens mit Unwohlsein in Verbindung gebracht wird, versuchen die Menschen aufgrund zunehmender Probleme täglich, das beste natürliche Heilmittel gegen Magensäure zu finden.

Was sagt die Medizin, was ist Magensäure?

Die sich in unserem Magen bildende Verdauungsflüssigkeit, die Salzsäure (HCL) enthält, ist wichtig für die Gesundheit eines jeden von uns. Es wird die Gesundheit des Magens, des Verdauungstraktes und des gesamten Organismus richtig erhalten – während seine wichtige Funktion in der Proteinverdauung besteht.

Da der Magen das einzige Organ ist, in dem immer eine stark saure Umgebung vorhanden sein sollte, ist es wünschenswert, dass der Säuregehalt selbst zwischen pH 2 bzw. pH 3 liegt.

Zusätzlich zum Abbau von Proteinen hilft uns Magensäure jedoch auch, Mikroben und pathogene Bakterien abzutöten. Und in den Volksmund übersetzt, wird es die meisten Krankheitserreger “braten” und so unseren Verdauungstrakt vor einigen unerwünschten Gästen schützen.

Dies alles in einer Situation, in der wir in unserem Körper genügend Magensäure haben und diese stark genug ist.

Belegzellen sezernieren Magensäure durch ein sekretorisches Netzwerk in einem Teil des Magens, der Lumen genannt wird.

Da dieser Prozess unserem Körper viel Energie abverlangt, bereut der Körper selbst diese Tatsache nicht, um all diese Energie zu verbrauchen und alle Vorteile der Magensäure zu nutzen.

Welche Funktion hat die Magensäure?

Wie Sie sich vorstellen können, hilft es uns sehr bei der Verdauung, schützt uns aber auch vor pathogenen Bakterien und Mikroben.

Jeder Organismus schützt jedoch die Magensäure vor Pilzen (wie Candida), hilft aber auch bei der Aufnahme von Nährstoffen wie Vitamin B12, Protein, Calcium, Magnesium, Kupfer, Selen, Eisen, Zink, aber auch hat einen guten Einfluss auf die Gesundheit unserer Haut und schützt uns vor dem Auftreten des Syndroms des nachgiebigen Darms.

Wenn wir uns alles ansehen, was sie tut und wie stark sie ist, stellt sich die Frage, wie sie so stark ist, dass uns der Magen nicht schmilzt.

Die Medizin ist in ihrer Antwort klar: Sobald diese starke Säure im Magen gebildet wird, bildet sich unter normalen Bedingungen eine dünne Schicht, ein spezieller säureresistenter Schleim, der das Innere des Magens bedeckt .

Es ist diese Schicht, die den Magen vor aggressiven und starken Säften und Enzymen schützt, die sich auch in diesem Organ befinden, und es ist jederzeit ein ideales Gleichgewicht zwischen Säure und den oben genannten Abwehrmechanismen erforderlich.

Es wird empfohlen, wegen der Säurebildung ein Glas Wasser zu trinken und die erforderliche Menge eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit zu trinken.

Welche Probleme verursacht Magensäure?

Ein gestörtes Gleichgewicht im Magen, das durch verschiedene Faktoren oder einfach durch die Alterung des Körpers verursacht werden kann, führt zu einer Vielzahl von gesundheitlichen und gastrointestinalen Problemen.

Tatsächlich können verschiedene Faktoren das Gleichgewicht im Magen beeinflussen, und die Probleme, die auftreten können, sind Sodbrennen, Gastritis Behandlung von Gastritis auf natürliche Weise mit Hilfe von Tee am besten ist die Lösung), Blähungen und sogar Hautprobleme wie Rosacea und Akne.

In einer Situation, in der unser Körper mehr Magensäure produziert, kann es zu leichten oder sogar schweren gesundheitlichen Problemen kommen.

Einflussfaktoren auf den Anstieg der Magensäure sind vor allem die Wahl der Speisen, wie scharfe, scharfe und sogar fettige Speisen.

Überschüssige Magensäure wird auch durch eine unregelmäßige Ernährung verursacht, da die längere Zeit zwischen zwei Mahlzeiten die übermäßige Produktion von Magensäure beeinflusst.

Ein weiterer Faktor sind auch Alkohol, Milch, Zigaretten, koffeinhaltige Getränke – das sind alle Nahrungsmittel, die den Magen reizen und dazu anregen, noch mehr Magensäure zu produzieren, als wir brauchen.

Wie kann man Magensäure auf natürliche Weise heilen?

Wenn Sie Beschwerden, Schmerzen oder Symptome verspüren, die auf Magensäureprobleme hinweisen, sollten Sie zuerst eine detaillierte Diagnose stellen, um die Ursache all dieser Probleme herauszufinden.

Es ist möglich, dass Sie bei diesen Untersuchungen eine Biopsie der Magenschleimhaut benötigen, aber alle Details werden anhand des Blutbildes bestimmt.

Medikamente zur Behandlung von Magensäure sollten vermieden werden, da sie die Probleme nur maskieren, aber nicht lösen. Es ist jedoch allgemein bekannt, dass der Konsum von Medikamenten sowohl zu einer übermäßigen als auch zu einer Verringerung der Magensäure führen kann – und dann gibt es noch viel schwerwiegendere Probleme und Komplikationen.

Um Ihrem Magen zu helfen, einen ausgeglichenen pH-Wert wiederzuerlangen, verwenden Sie eine normale Kräutermischung und Ihr Leben wird sicherlich gesünder, entspannter und besser sein.

Ist ein Magensäuremangel gefährlich?

Den Magensäureüberschuss haben wir am Anfang dieses Textes erklärt, aber die Medizin kennt auch den sogenannten Magensäuremangel.

Immer mehr Menschen haben Probleme mit Säuremangel, und dies hängt in erster Linie mit Lebensstil, schlechten Gesundheitsgewohnheiten, schlechter Ernährung und dem täglichen Stress zusammen, von dem wir umgeben sind. Auch kann es zu einem Mangel an Magensäure kommen, wenn wir bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen, und sogar aufgrund verschiedener Essstörungen wie Unterernährung oder Fettleibigkeit.

Um einen Magensäuremangel zu vermeiden, vermeiden Sie langfristig restriktive Diäten, achten Sie aber auch auf mäßige körperliche Aktivität, da übermäßige Bewegung und Bewegungsmangel Risikofaktoren für einen Magensäuremangel sind.

In den meisten Fällen kommen und gehen die Symptome, aber wir sollten sie nicht ignorieren, da leicht schwerwiegendere Folgen auftreten können.

Gerade wegen eines Mangels an Magensäure haben Sie Candida, chronische Müdigkeit, Anämie, Asthma , niedrigen Blutzucker, Arthrose und Osteoporose.

Natürliche Behandlung von Magensäure – Änderung der Lebensweise

Idealerweise können Sie durch regelmäßige Anwendung der Kräutermischung HERBA MED Nr: 36 Ihre Lebensgewohnheiten ändern, die zu Über- bzw. Mangelerscheinungen führen können Magensäure und später ernstere Probleme.

Der Rat lautet vor allem, zu lernen, wie man mit Stress umgeht, aber auch, wie man damit umgeht. Versuchen Sie auch, nachts mindestens 7-8 Stunden lang genug zu schlafen.

Wenn Sie Probleme mit der Magensäure haben, beginnen Sie, sich täglich mindestens eine halbe Stunde lang körperlich zu betätigen und Sport zu treiben. Wenn es Ihre Verpflichtungen beispielsweise nicht zulassen, versuchen Sie, mindestens dreimal pro Woche körperlich aktiv zu sein oder einfach nur zu Fuß zu gehen.

Auch praktische Atemübungen können helfen, also wenn du die Möglichkeit hast, versuche es mit Yoga oder meditiere einfach.

Versuchen Sie, sich jeden Tag zu entspannen, tun Sie das, was Sie glücklich und zufrieden macht, denn die beste Medizin für alle ist Lachen.

Auf der anderen Seite, wenn Sie schlechte Gewohnheiten haben, wie Rauchen, zu viel Alkohol oder einige psychoaktive Substanzen – denken Sie einfach daran, wie sehr sie alle Ihren Körper zerstören, aber auch Ihre Psyche ziemlich negativ beeinflussen.

Das sind sicherlich alles gut gemeinte Tipps, aber eine Ernährungsumstellung ist sehr wichtig – denn sie ist einer der Hauptgründe für einen Überschuss oder Mangel an Magensäure.

Ich möchte auf keinen Fall vermitteln, dass ich der Mutter empfehle, inaktiv zu sein.

Für den Anfang können Sie verarbeitete, fettige, scharfe aber auch scharfe Lebensmittel aus dem täglichen Gebrauch eliminieren und Ihre Ernährung mit Obst und Gemüse bereichern.

Versuchen Sie auch, regelmäßig, aber kleinere Mahlzeiten während des Tages zu sich zu nehmen, und vermeiden Sie Fast Food, während Sie immer versuchen, Ihre letzte Mahlzeit mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen einzunehmen.

Kräutermischung HERBA MED Nr. 36 benötigt Wasser, aber versuchen Sie nicht die einzige Flüssigkeitsmenge zu sein, die Sie an einem Tag zu sich nehmen.

Achten Sie also auf Wasser – und es ist nicht ratsam, große Mengen Wasser zu den Mahlzeiten zu trinken, da Sie dann Gefahr laufen, die Magensäure zu verdünnen und die Nahrungsverdaulichkeit zu reduzieren, zu verlangsamen und zu erschweren.

Behandlung von Magensäure – nützliche Tipps

[Wie Sie sehen, ist die Magensäure, ob erhöht oder erniedrigt, ein einfacher Indikator für unseren Lebensstil. Im Allgemeinen werden wir bei einer Störung des Verdauungstraktes (hier meinen wir insbesondere des Magens) zu dem Schluss kommen, dass es notwendig ist, radikale Veränderungen in unserem Leben vorzunehmen.

Obwohl Veränderungen immer schwierig sind, weil sie es erfordern, aus unserer Routine oder unserer sicheren Zone herauszukommen – wenn wir bereit sind, uns ein gesünderes, besseres und erfüllteres Leben zu leisten, müssen wir reagieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.