Natürliche Behandlung von äußeren Hämorrhoiden

Natürliche Behandlung von äußeren Hämorrhoiden

Hämorrhoiden oder volkstümliche (wie der Begriff gebräuchlich ist) “Hämorrhoiden” stellen den physiologischen Teil der anatomischen Struktur der Dickdarmregion dar und sie stellen den Ort dar, an dem Blutgefäße “ausgekleidet” sind mit schwammiges Gewebe. Natürlich werden nicht nur die Blutgefäße ausgekleidet, sondern auch die dort mündenden Venen und Arterien.

Sie haben wahrscheinlich schon einmal gehört, dass jemand Hämorrhoiden hat, und wenn wir uns die medizinische Literatur anschauen, haben wir sie offensichtlich alle. Patienten, die über Hämorrhoiden klagen, haben tatsächlich ein Problem mit ihrer Reizung, so dass sie entweder vergrößert sind oder eine ganze Reihe anderer Unannehmlichkeiten verursachen, die die Folgen des Problems mit Hämorrhoiden sind.

Das Problem mit Hämorrhoiden tritt nur auf, wenn sie vergrößert oder geschwollen sind

Sie fragen sich wahrscheinlich, welche Rolle Hämorrhoiden spielen, und wir können Ihnen sagen, dass sie eine sehr wichtige Rolle spielen bei der Aufrechterhaltung der Kontinenz, Gas- und Flüssigkeitsretention. Die wichtige Rolle von Hämorrhoiden besteht auch darin, dass sie eine schützende Wirkung auf den oberen Teil des Analkanals haben, hauptsächlich vor körperlichen Verletzungen.

Die sogenannte Hämorrhoidalerkrankung tritt auf, wenn sich die Blutgefäße in den Hämorrhoiden entzünden und anschwellen, was der Moment ist, in dem Hämorrhoiden eine zusätzliche Funktion haben. Aus dieser Situation heraus schaffen sie eine Reihe unangenehmer Probleme dieser Krankheit, die lange und anhaltend anhalten können, aber auch für jeden Patienten unangenehm sein können.

Was sind innere und äußere Hämorrhoiden?

Diese beiden Unterteilungen von Hämorrhoiden sind in der medizinischen Literatur anerkannt, so dass sie sowohl innere als auch äußere Hämorrhoiden sein können; während die Teilung selbst auf ihrer anatomischen Position in Bezug auf die Linea dentatus basiert, die sich wiederum etwa 2 Zentimeter vom Analrand entfernt befindet.

Somit sind alle Hämorrhoiden außerhalb dieser Linie (und zur Innenseite des Dickdarms) innere Hämorrhoiden ; während alle, die sich unterhalb der erwähnten Linie (und in Richtung vom Dickdarm) befinden, äußere Hämorrhoiden sind.

Es gibt auch einen großen Unterschied zwischen Patienten, die Probleme mit inneren oder äußeren Hämorrhoiden haben.

Innere Hämorrhoiden verursachen im Gegensatz zu äußeren weniger sichtbare Probleme, sie sind nicht so schmerzhaft, können aber andererseits ein rotes Licht oder ein Signal für viel schwerwiegendere Gesundheitsprobleme sein. Es sind die Symptome dieser Hämorrhoiden, die sehr leicht mit den Indikationen für bösartige Erkrankungen des Dickdarms verwechselt werden können.

Wie erkennt man äußere Hämorrhoiden?

Im Gegensatz zu inneren Hämorrhoiden sind äußere Hämorrhoiden fast unmöglich mit einem Gesundheitsproblem oder einer Krankheit zu verwechseln. Sie haben deutlich ausgeprägte Symptome: Sie sind geschwollen, gereizt, in manchen Situationen blutig, aber auch sehr oft schmerzhaft.

Äußere Hämorrhoiden lassen also keinen Verdacht auf eine andere Erkrankung aufkommen – also Symptome nicht vermeiden und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

Sie behandeln Hämorrhoiden nicht allein, sondern wenden bewährte Methoden an. Eine der sichersten Methoden ist die natürliche Behandlung externer Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden sind ein Problem, das seit der Antike existiert – verwenden Sie die besten natürlichen Zutaten zur Heilung.

Ob Sie es glauben oder nicht, Aufzeichnungen über Hämorrhoiden-Probleme (äußere und innere) stammen aus dem alten Ägypten, als Ärzte es die Pharaonische Krankheit nannten. Schon damals verwendeten sie alle natürlichen Zutaten, damit ihre Herrscher nicht zu sehr leiden würden.

Da wir alle wissen, dass äußere Hämorrhoiden schmerzhaft sein können und das tägliche Funktionieren erschweren, können alle, die diese Probleme haben, aufatmen, denn es gibt eine Möglichkeit zur natürlichen Behandlung äußerer Hämorrhoiden.

Dies ist eine Erkrankung der Moderne, die vor allem auf die moderne Lebensweise, ungesunde Ernährung und das tägliche Sitzen im Büro zurückzuführen ist.

Probleme mit Hämorrhoiden treten laut Forschung meist bei schlechten Lebensgewohnheiten auf, die uns in der modernen Lebensweise umgeben. Also, völliges Fehlen körperlicher Aktivität, hauptsächlich Büroarbeit, schlechte Essgewohnheiten – dh Fehlen von Pflanzenfasern, die eine ausreichende Verdauung beeinträchtigen.

Statistiken zeigen derzeit, dass fast jeder zweite Mensch über 50 Jahre Probleme mit äußeren Hämorrhoiden hat.

Somit sind Hämorrhoiden, die sich um den Umfang des Afters herum befinden und sich bis zu 2 Zentimeter nach innen bis zur Linea dentatus erstrecken, hinter der sich die inneren befinden, äußere Hämorrhoiden.

Eine Krankheit, die äußere Hämorrhoiden betrifft, kann ziemlich unangenehm und schmerzhaft sein, im Gegensatz zu denen, die bei inneren auftreten.

In diesem Fall, wenn der Patient an äußeren Hämorrhoiden leidet, kann die Situation, dass die geschwollenen Hämorrhoiden Schmerzen verursachen, die tägliche normale Funktion stark beeinträchtigen. Auch Patienten mit äußeren Hämorrhoiden klagen meist über starken Juckreiz und Kribbeln, und es gibt verschiedene Schwierigkeiten beim Sitzen sowie beim Stuhlgang.

Äußere Hämorrhoiden sind je nach Krankheitsstadium unter den Fingern (schwerer oder leichter) zu spüren. Dies ist der Hauptgrund, warum Patienten Hämorrhoiden, die ein Problem darstellen, rechtzeitig bemerken, um rechtzeitig den ausgewählten Arzt zu kontaktieren.

Doch trotz deutlicher Indikationen und starker Symptome, die auf einen Arztbesuch hinweisen, gehen immer mehr Patienten erst bei stärkeren Blutungen zum Arzt, die sie zu Hause nicht stoppen können; oder auf der anderen Seite eine Prise, die starke Schmerzen verursacht.

Hämorrhoiden sind zwar ungefährlich – entspannen Sie sich nicht zu sehr

Dies ist sicherlich keine Krankheit, die Ihre Gesundheit gefährden kann, aber wenn Sie äußere Hämorrhoiden nicht rechtzeitig behandeln, können sie anfällig für Thrombosen und Rupturen sein kann zu starken Blutungen führen.

Gefährliche Symptome sind: schmerzlose hellrote Blutungen, die zu Beginn und am Ende des Stuhlgangs auftreten, auch Blut im Stuhl.

In Anbetracht der Tatsache, dass die genaue Ursache des Problems mit externen Hämorrhoiden nicht bekannt ist und es sich um eine Krankheit der Neuzeit handelt, ist es notwendig, Ihren Körper sorgfältig zu überwachen und rechtzeitig zu reagieren.

Stellen Ärzte fest, dass ein Patient Probleme mit äußeren Hämorrhoiden hat, sollte die Therapie so schnell wie möglich begonnen werden, um weitere Komplikationen zu vermeiden.

Der beste Weg, äußere Hämorrhoiden zu behandeln, ist eine natürliche Behandlung, da sie nicht süchtig macht und präventiv angewendet werden kann und Ihre Gesundheit nicht beeinträchtigt.

Teemischung HERBA MED No: 209 ist für alle Patienten, egal welchen Alters, gedacht, die das Problem der äußeren Hämorrhoiden lösen wollen.

Da die überwiegende Mehrheit von uns die meiste Zeit ihrer Arbeitszeit im Sitzen verbringt, haben wir eher Probleme mit äußeren Hämorrhoiden.

Auch alle, die ein ungesundes Leben führen, keine körperliche Aktivität haben, aber auch Patienten mit Stuhlproblemen (wie Verstopfung oder Durchfall) sowie lange Zeit auf der Toilette sitzen, sind gefährdet .

Fettleibigkeit, die in letzter Zeit einer der Hauptfaktoren bei der Entwicklung externer Hämorrhoiden war, sollte nicht vergessen werden; und einige Ärzte glauben, dass es sowohl einen Einfluss als auch einen erblichen Faktor bei der Entwicklung von Problemen mit Hämorrhoiden gibt.

Die Hauptursache für das Problem ist jedoch ein passives Leben sowie eine unzureichende Ernährung (die wenig Ballaststoffe enthält).

Es gibt jedoch immer mehr Menschen, die über äußere Hämorrhoiden klagen und einige psychische Probleme hatten oder bestimmte Medikamente eingenommen haben und Infektionen hatten. Auch schwangere Frauen sind gefährdet, äußere Hämorrhoiden zu entwickeln, sowie Menschen, die bei der Darmentleerung gestresst sind, diejenigen, die an chronischer Verstopfung leiden, aber auch all diejenigen, die lange liegen oder einen Tag lang sitzen müssen.

Machen Hämorrhoiden hauptsächlich Frauen Probleme?

Diese Frage wird von unserem Expertenteam oft gestellt und Hämorrhoiden treten wirklich besonders häufig bei Schwangeren auf.

Dies ist verständlich, wenn man bedenkt, dass der Druck des Fötus auf diese Region fällt und hormonelle Veränderungen sowie der Fötus selbst eine Zunahme der hämorrhoidalen Blutgefäße verursachen.

Grundsätzlich sind Hämorrhoiden bei den meisten Frauen ein vorübergehendes Problem, von dem bekannt ist, dass es durch Schwangerschaft oder Geburt verursacht wird; Aber wenn man bedenkt, dass es Fälle gibt, in denen das Problem mit Hämorrhoiden noch Jahre nach der Geburt bestehen blieb, muss jede schwangere Frau besondere Aufmerksamkeit schenken.

Sind äußere Hämorrhoiden lebensgefährlich?

Hämorrhoiden, ob äußerlich oder innerlich, sind die häufigsten Ursachen für rektale Blutungen, und diese Krankheit kann sehr unangenehm und lebensbedrohlich sein.

Obwohl sie den Patienten allein nicht zum Tode führen können, bedeutet dies nicht, dass sie vernachlässigt werden und warten sollten, bis sie von selbst sterben. Es ist keine Schande, wenn Sie dieses Problem haben, und die einfachste, sicherste und beste Lösung zur Behandlung externer Hämorrhoiden ist sicherlich die Kräutertherapie.

Vermeiden Sie auch niemals die Symptome, die Ihr Körper Ihnen sendet. Wenn Sie also häufiges Blut im Stuhl bemerken, wenden Sie sich zuerst an einen Arzt, der herausfinden wird, ob es sich um äußere oder innere Hämorrhoiden handelt.

Aber selbst wenn Sie sich zu 100 % sicher sind, dass Sie Hämorrhoidenprobleme haben, wenden Sie keine Therapien allein an. Wenden Sie sich zunächst an einen Arzt, um eine körperliche Untersuchung durchzuführen, und erst später können Sie mit der natürlichen Behandlung äußerer Hämorrhoiden beginnen.

Reference:

https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/hemorrhoids/symptoms-causes/syc-20360268

https://www.medicalnewstoday.com/articles/322732

https://www.health.harvard.edu/diseases-and-conditions/hemorrhoids_and_what_to_do_about_them

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.