Eine Niereninfektion ist eine schwerwiegende Krankheit und ein schwerwiegender Gesundheitszustand, der eine sofortige Behandlung erfordert. Diese Infektionen beginnen häufig als Harnwegsinfektionen oder Blasenentzündungen, die sich dann ausbreiten und eine oder zwei Nieren betreffen.
Symptome können Fieber, Schüttelfrost, Rücken- oder Seitenschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, häufiges Wasserlassen, trüber Urin, Beschwerden oder Blut sein.
Möglicherweise können Sie Hausmittel zusammen mit der verschriebenen medizinischen Behandlung verwenden, um einige Symptome zu lindern und die Nierengesundheit zu verbessern. Aber es würde helfen, wenn Sie nicht versuchen würden, sich selbst zu behandeln. IM In einem Jahrhundert müssen Sie zuerst zum Arzt gehen, um eine Diagnose zu stellen und in die Möglichkeit einer Behandlung eingewiesen zu werden.

Wann sollte medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden?

Niereninfektion

Harnwegsinfektionen sind unangenehm, erfordern jedoch keine dringende medizinische Hilfe. Einige Leute machen den Fehler, dass dies bei einer Niereninfektion der Fall ist. Niereninfektionen sind schwerwiegende Zustände und erfordern dringend ärztliche Hilfe. Unbehandelt kann eine Niereninfektion die Nieren schnell langfristig schädigen und Narben hinterlassen. Diese Infektionen können auch Sepsis verursachen und zu einem Schock führen. Daher kann eine Niereninfektion tödlich sein, wenn sie nicht behandelt wird. Riskieren Sie nicht, sich selbst zu behandeln. Besuchen Sie einen Arzt.

Medizinische Behandlung

Medizinische Behandlung von Niereninfektionen

Antibiotika sind immer die erste Verteidigungslinie bei einer Niereninfektion. Wenn die Niereninfektion nicht schwerwiegend ist, wird Ihr Arzt Sie wahrscheinlich verschreiben Antibiotika ein- oder zweimal täglich 10 oder 14 Tage lang oral eingenommen. Es wäre hilfreich, wenn Sie eine ganze Schachtel verschriebener Antibiotika einnehmen würden, obwohl Sie sich nach einigen Tagen wahrscheinlich besser fühlen werden. Ihr Arzt wird Sie wahrscheinlich anweisen, während der Therapie genügend Wasser zu trinken. Schwere Niereninfektionen erfordern normalerweise einen Krankenhausaufenthalt. In diesem Fall erhalten Sie intravenös Flüssigkeiten und Antibiotika, die zur Behandlung der Infektion beitragen. Wenn Sie häufige Harnwegsinfektionen haben, die zu einem erhöhten Risiko für Nierenentzündungen führen, hilft Ihnen Ihr Arzt, die Ursache für ihre Häufigkeit zu ermitteln und deren Wiederauftreten zu verhindern. Mehrere Behandlungen, die Sie zu Hause durchführen können.

Manche Menschen würden Krankheiten lieber zu Hause behandeln. alternative Medikamente

Aufgrund einer schweren Niereninfektion dürfen Sie sich nicht nur auf alternative Medikamente verlassen. Stattdessen wäre es hilfreich, wenn Sie von Ihrem Arzt verschriebene Antibiotika einnehmen und alternative Medikamente verwenden könnten, um Symptome und Schmerzen zu lindern. Sie können auch alternative Medikamente verwenden, um häufige Harnwegsinfektionen zu vermeiden und die Nierenfunktion zu verbessern.

Tipps

natürliche Methoden zur Niereninfektion

Trinke viel Wasser!

Wenn Sie viel Wasser trinken, können Sie die Ausscheidung von Bakterien aus dem Körper fördern und die Infektion so schnell wie möglich aus dem Körper entfernen. Es kann auch helfen, Bakterien aus dem gesamten Harnsystem zu entfernen. Viel Wasser zu trinken hilft bei häufigen Harnwegsinfektionen, die zu Niereninfektionen führen können. Daher ist es perfekt, das Trinken von viel Wasser zu üben. Es wird empfohlen, mindestens acht Wassergläser pro Tag einzunehmen.

Cranberrysaft trinken!

Cranberry-Saft wird seit langem verwendet, um häufige Entzündungen der Harnwege und Blasenentzündungen zu heilen. Es gibt Hinweise darauf, dass das Trinken von Cranberry-Saft das Risiko häufiger Entzündungsrezidive erheblich verringert.

Viele Menschen trinken lieber Cranberrysaft als Wasser und nehmen daher mehr Flüssigkeit auf. Cranberry-Säfte, die viele künstliche Süßstoffe enthalten, sind jedoch nicht besonders entzündungshemmend. Reiner Cranberrysaft ist viel gesünder und wirksamer bei Entzündungen.

Vermeiden Sie Alkohol und Kaffee!

Probiotika haben zwei wichtige Funktionen bei der Behandlung von Niereninfektionen. Erstens hilft es dabei, gesunde Bakterien im Körper unter Kontrolle zu halten, da Antibiotika sowohl „schlechte“ als auch „gute“ Bakterien zerstören. Probiotika helfen den Nieren, Abfallprodukte zu verarbeiten. Je besser Ihre Nieren sind, desto wirksamer ist die Behandlung.

Verwenden Sie Vitamin C!

Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das das Körpergewebe vor schützt oxidativen Stress , was automatisch zur Nierengesundheit beitragen kann. Es gibt auch eine ältere Studie, in der zuverlässig behauptet wird, dass Vitamin C während einer akuten Niereninfektion Narben auf den Nieren verhindern kann. Sie können Vitamin C als Ergänzung einnehmen oder Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, die große Mengen an Vitamin C enthalten.

Probieren Sie den Primel-Saft!

Petersiliensaft ist ein starkes Diuretikum, das viele Nährstoffe enthält, die die Häufigkeit und Menge des Urinierens erhöhen können. Petersiliensaft hilft, schneller zu spülen Bakterium befindet sich in den Nieren und beschleunigt so die Antibiotikatherapie. Wenn Sie den Geschmack von Primeln nicht mögen, können Sie aus stärkeren Früchten wie Preiselbeeren oder Blaubeeren einen Smoothie machen.

Verbrauchen Sie Äpfel und Apfelsaft!

Äpfel sind sehr nahrhaft. Ihr hoher Säuregehalt kann den Nieren helfen, den Säuregehalt des Urins aufrechtzuerhalten, was das weitere Wachstum von Bakterien hemmt. Sie haben auch entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Wiederherstellung der Nieren nach früheren Infektionen nützlich sein können. Erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Äpfeln.

Verwenden Sie Bittersalz!

Sie sind bitter und warmes Wasser kann Schmerzen lindern. Dies kann bei den unangenehmen Nebenwirkungen von Niereninfektionen helfen. Bauchschmerzen sind manchmal ein Symptom einer Niereninfektion. Lesen Sie, wie man eine macht Bittersbad für Entgiftungssalze sowie die möglichen Nebenwirkungen, die zu beachten sind.

Verwenden Sie Schmerzmittel, die kein Aspirin enthalten!

Schmerzlinderung durch Aspirin kann helfen, Beschwerden zu lindern, aber es ist besser, Ibuprofen und einige andere Medikamente zu verwenden, die bei durch Infektionen verursachtem Fieber helfen können.

Nutze die Hitze!

Während Sie auf die Aktivierung der Antibiotika warten, können Sie die Schmerzen mithilfe einer Wärmetherapie lindern. Legen Sie ein Heizkissen oder eine Wärmflasche auf den betroffenen Bereich und halten Sie es 20 Minuten lang.

Was ist mit Apfelessig?

Apfelessig ist eines der beliebtesten Hausmittel, egal welches Gesundheitsproblem Sie lösen möchten. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften gilt es auch als Heilmittel gegen Niereninfektionen. Derzeit gibt es keine zuverlässigen klinischen Studien, die die heilenden Eigenschaften von Apfelessig bestätigen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.