Hausmittel gegen Lungenentzündung: Lindern Sie Ihre Symptome

Hausmittel gegen Lungenentzündung: Lindern Sie Ihre Symptome

author
7 minutes, 0 seconds Read

Pneumonie ist eine entzündliche Infektion von die Lunge, die lebensbedrohlich sein kann, wenn sie nicht rechtzeitig diagnostiziert und behandelt wird. Die Luftsäcke füllen sich mit Flüssigkeit und verursachen schweren Husten mit Eiter, Erkältung, Fieber, Schüttelfrost und Atembeschwerden.

Eine Lungenentzündung kann durch eine Vielzahl von Organismen verursacht werden, darunter Pilze und Bakterien und Viren. Obwohl es keinen Ersatz für Ihre vom Arzt genehmigte Behandlung gibt, gibt es einige Hausmittel, die den Genesungsprozess beschleunigen. Hausmittel können zwar Linderung verschaffen, sind aber lediglich ergänzende Therapien zum offiziellen medizinischen Plan. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Hausmittel verwenden können, um Ihre grundlegenden Lungenentzündungssymptome zu behandeln.

1. Husten

2. Fieber

3. Atembeschwerden

4. Schüttelfrost

5. Brustschmerzen

6. Häufig gestellte Fragen

Husten

Husten, das häufigste Symptom, hilft dem Körper zu bekommen Befreien Sie sich von der Infektion, indem Sie Flüssigkeit aus der Lunge entfernen. Daher schlagen Ärzte vor, es nicht vollständig durch die Verwendung von Hustenstillern loszuwerden. Hier sind also einige Dinge, die Sie sonst tun können, um den Schweregrad zu verringern:

Pfefferminz-, Eukalyptus- und Bockshornklee-Tee:

Wie wir alle wissen, können Kräutertees Beruhigen Sie einen kratzenden Hals effizient. Eine Studie ergab, dass Pfefferminze, Eukalyptus und Bockshornklee

nicht nur einen juckenden Hals lindern, sondern auch Infektionen und Atemwegserkrankungen der oberen Atemwege behandeln Schleim runter.

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen. Pfefferminze, Eukalyptus und Bockshornklee hinzufügen. 10-15 Minuten kochen lassen. Trinke den heißen Tee zweimal täglich.

Tipp:

Lassen Sie den Dampf aus der kochend heißen Tasse ab Tee beruhigen Ihren Nasentrakt, während Sie den Tee schlürfen.

Gurgeln mit Salzwasser:

Ein uraltes Heilmittel, das Gurgeln mit Wasser hilft, den Schleim loszuwerden, der im Hals verursacht ein kitzelndes Gefühl. Ein Gurgeln mit Salzwasser löst diesen Schleim und lindert Irritationen.

Zubereitung:

Mischen Sie ¼ oder ½ TL Salz in warmem Wasser. Gurgeln Sie dreißig Sekunden lang mit der Mischung. Wiederholen Sie dies drei- bis viermal am Tag.

Tipp:

Schwinge das heiße Salzwasser um die gereizte Kehle für ein paar Sekunden, bevor Sie es ausspucken.

Indian Kadha:

Machen Sie das frisch für das Beste Leistungen.

Zubereitung:

Karrom (Ajowan)blätter, Tulsiblätter, Nelken, Zitronengras, Jaggery und Ingwer in Wasser kochen. Die Flüssigkeit zweimal täglich auf nüchternen Magen abseihen und trinken.

Tipp:

Falls einer der Tees oder Kadhas zu bitter für Sie sind, süßen Sie sie mit Honig, weil er natürliche antibakterielle Eigenschaften hat.

Fieber

Sie können im Laufe von ein paar Tagen Fieber bekommen. Der beste Weg, Fieber zu bekämpfen, ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr und Ruhe, aber unten sind einige zusätzliche Mittel.

Lauwarme Kompresse:

Verwenden Sie eine lauwarme Kompresse, um die Abkühlung zu unterstützen Ihren Körper von außen und senken Sie allmählich die Körpertemperatur. Obwohl es verlockend sein mag, eine kalte Kompresse zu verwenden, führt der plötzliche Temperaturwechsel zu Schüttelfrost und vielleicht sogar zu einer Erkältung!

Wie es geht: Tauchen Sie ein kleines Handtuch in lauwarmes Wasser. Wringen Sie das überschüssige Wasser aus und legen Sie die Kompresse auf Ihre Stirn (manchmal sogar auf Ihre Augen!). Wiederholen Sie dies mindestens dreimal täglich.

Moringa:

Moringa, allgemein bekannt als “Drumstick”, ist eine tropische Pflanze mit vielen ernährungsphysiologischen und medizinischen Vorteilen. Die Blätter und Blüten enthalten Vitamine, Mineralien, antibakterielle und antioxidative Wirkstoffe. Moringa kann in Form von Pulver, Tee oder Kapseln eingenommen werden.

Zubereitung:

Nehmen Sie ¼ oder ½ TL von Moringapulver. Mischen Sie es gut mit Wasser oder Honig. Zweimal täglich vor zwei Mahlzeiten trinken.

Tipp:

Eine weitere großartige Methode, um Fieber zu senken, ist das Schwammen . Verwenden Sie lauwarmes Wasser und tupfen Sie es 20 bis 30 Minuten lang auf den Körper.

Atembeschwerden

Bei einer Lungenentzündung kann Ihr Atem schnell und flach werden. Obwohl es ein häufiges Symptom ist, ist es ziemlich ernst. Hierfür wird dringend empfohlen, die ärztliche Verordnung zu befolgen, aber hier sind einige Dinge, die Sie auch tun können:

Kaffee:

Koffein ähnelt einem Medikament namens Theophyllin, das Kurzatmigkeit lindern kann . Es hilft nicht nur bei der Öffnung der Atemwege der Lunge, sondern hilft auch bei der Linderung anderer Symptome. Die Wirkung von Kaffee hält bis zu vier Stunden an, daher sollten Sie ihn regelmäßig konsumieren (nur bei einer Lungenentzündung)!

Bauchlage:

Empfohlen vom Gesundheitsministerium der Union ist Bauchlage eine Methode, bei der sich eine Person auf den Bauch legt. Dies ist eine großartige Position, um schwere Atemnot zu lindern und die Sauerstoffversorgung im Körper zu verbessern.

Wie es geht:

Legen Sie sich zunächst auf den Bauch. Halten Sie Kissen unter Nacken, Bauch und Beinen. Legen Sie sich auf die rechte Seite mit einem Kissen unter Ihrem Kopf und der Taille und einem zwischen Ihren Beinen. Setzen Sie sich in einer Schräglage in einem Winkel von mehr als 120 Grad auf. Als nächstes legen Sie sich ähnlich auf die linke Seite. Legen Sie sich wieder auf den Bauch. Wiederholen Sie jede Position für 30 Minuten.

Tipp:

Wenn Sie Atembeschwerden haben, brauchen Sie sofort medizinische Aufmerksamkeit.

Schüttelfrost

Sie werden normalerweise Schüttelfrost verspüren, bevor Sie Fieber bekommen und nachlassen, wenn Ihr Körper abkühlt. Warme Speisen und Getränke sind der beste Weg, es zu bekämpfen.

Warme Flüssigkeiten trinken:

Wenn Kräutertee ist nicht dein Ding, ein Glas warmes Wasser oder eine heiße Brühe reichen aus. Einige interessante, leckere und gesunde Flüssigkeiten, die wir empfehlen, sind:

  • Gemüsesuppe
  • Ingwer-Kurkuma-Honigbombe
  • Pfefferminztee
  • Orangen-Ingwer-Tee
  • Heiße Schokolade
  • Kaffee
  • Mandelmilch-Latte Grüner Tee Vanille

Dampfreiben: Sie mögen den Geruch vielleicht nicht, aber einige uralte Salben, wie z. Nur ein oder zwei Anwendungen vor dem Schlafengehen reichen aus. Diese bildet einen dicken Schutzschild auf der Haut, verhindert das Entweichen der Körperwärme und hält Sie warm. Wenn Sie allergische Reaktionen auf der Haut haben, können Sie die Dampfeinreibung einfach einatmen. In letzter Zeit gewinnt es auch unter Ärzten an Bedeutung, die asymptomatische Patienten dazu ermutigen, die Verabreichung rezeptfreier Erkältungsmedikamente zu vermeiden.

Tipp: Vermeiden Sie Soda oder kohlensäurehaltige Getränke, da sie die Situation nur verschlimmern. Ein warmes Wasserbad hilft bestimmt auch.

Brustschmerz

Brustbeschwerden

ist ein häufiges Symptom einer Lungenentzündung, die durch Membranen in der Lungenflüssigkeit verursacht wird. Ständiges Husten, schweres Atmen und manchmal Lachen verschlimmern die Situation, indem sie ein stechendes Gefühl in der Brust verursachen. Hier sind einige Mittel, um die Schmerzen in ein paar Wochen zu lindern:

Kurkuma-Tee: Im letzten Jahr haben wir alle von dem Bedeutung von Kurkuma und wie es helfen kann, Immunität aufzubauen, aber wussten Sie, dass es auch Brustschmerzen lindern kann? Kurkuma hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften.

Zubereitung:

1 Teelöffel Kurkumapulver in kochendes Wasser geben. 10 Minuten köcheln lassen. Den frischen Tee abseihen und mit Honig und Zitrone servieren. Trinken Sie mindestens eine Tasse Tee am Tag.

Ingwertee: Ingwer hat entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften, die bei der Linderung jeglicher Art von Schmerzen wirksam sind. Wenn Sie zu Hause keinen frischen Ingwertee zubereiten können, finden Sie lose Teebeutel im nächsten Lebensmittelgeschäft oder auf dem Markt.

Zubereitung:

Reiben frischer Ingwer und in kochendes Wasser geben. Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen. Den frischen Tee abseihen und mit Honig und Zitrone servieren. Trinken Sie mindestens zwei Tassen Tee am Tag.

Tipp:

Dämpfen ist eine weitere großartige Option, um sicherzustellen gute Sauerstoff- und  Durchblutung im Körper.

Häufig gestellte Fragen

Q. Welche zusätzlichen natürlichen Veränderungen können den Genesungsprozess beschleunigen?

A.

Eine Zahl der Produkte für zu Hause enthalten Verbindungen, die helfen können p fördern den Heilungsprozess wie Knoblauch, roher Honig, Cayennepfeffer, Teebaumöl und Echinacea. Andere Dinge, die im Lebensstil geändert werden sollten, sind Flüssigkeitszufuhr (acht bis neun Gläser Wasser), regelmäßiges Dampfen, mindestens 10-12 Stunden Schlaf pro Tag, wenn Sie krank sind, in einem gut belüfteten Raum sitzen und nur gesundes Essen essen.

Q. Wann sollte ich zum Arzt?

A.

Sobald Sie es erfahren haben, Wenn Sie eine Lungenentzündung haben, sollten Sie zum Arzt gehen. Wenn die Symptome mild sind, ist es ratsam, den medizinischen Plan und die Hausmittel zu befolgen. Obwohl die Symptome schwerwiegend werden (Atemnot, Schmerzen in der Brust), möchten Sie möglicherweise sofort einen Arzt aufsuchen und wahrscheinlich aufgenommen werden.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X