hausmittel blasenentzündung

Blasenentzündung loswerden: Die Hausmittel, die funktionieren

6 minutes, 15 seconds Read

Geschätzte Lesezeit: 5 minutes

Wenn Sie häufig einen akuten Anfall von Blasenentzündung erleben oder immer wiederkehrende Infektionen haben, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um diese zu verhindern. Zu den gängigen Mitteln gegen Blasenentzündungen gehören das Trinken von viel Wasser und anderen Flüssigkeiten, das Trockenhalten des Genitalbereichs und das Vermeiden von eng anliegender Kleidung. Eine Kombination aus natürlichen Hausmitteln kann bei der Behandlung dieser Infektion hilfreich sein. Lesen Sie weiter, um mehr über die Hausmittel gegen Blasenentzündung und ihre Symptome, Diagnose und Behandlung zu erfahren.

Was ist eine Blasenentzündung und wie entsteht sie?

Blasenentzündung ist eine Infektion der Blase, die Schmerzen, häufiges Wasserlassen und Fieber verursacht. Die Erkrankung wird auch als Blasenentzündung oder Harnwegsinfektion (UTI) bezeichnet. Sie ist eine der häufigsten Infektionen beim Menschen und kann sowohl Männer als auch Frauen betreffen. Die Blasenentzündung wird durch Bakterien verursacht, die in die Harnwege eindringen, meist beim Wasserlassen, und die Blase infizieren. Diese Bakterien befinden sich normalerweise im Darm und sind in der Regel harmlos. Eine Blasenentzündung kann akut oder chronisch sein. Obwohl beide Arten von Blasenentzündungen durch Bakterien verursacht werden, werden sie unterschiedlich behandelt.

Zur Behandlung einer Blasenentzündung kann ein Arzt Antibiotika verschreiben. Er oder sie kann auch empfehlen, viel Wasser zu trinken und Schmerzmittel einzunehmen. Achten Sie auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr, um Giftstoffe aus Ihrem Körper zu spülen. Der Verzicht auf koffeinhaltige und kohlensäurehaltige Getränke kann ebenfalls helfen. Und zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Blasenentzündungssymptome nicht nach ein paar Tagen abklingen.Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn Sie glauben, dass Sie eine Blasenentzündung haben. Eine rasche Behandlung kann verhindern, dass die Blasenentzündung zu einem langfristigen Problem wird.

Akute und chronische interstitielle Zystitis

Eine chronische Blasenentzündung wird oft als interstitielle Zystitis bezeichnet. Diese Art von Blasenentzündung ist schwer zu behandeln und kann schmerzhaft sein. Bei der interstitiellen Zystitis kommt es zu häufigen, wiederkehrenden Blasenschmerzen, die zyklisch oder chronisch sein können. Die Erkrankung beginnt oft mit einer Blaseninfektion, kann aber auch nach einer intravesikalen Therapie zur Behandlung von Blasenkrebs auftreten. Sie kann auch die langfristige Folge einer anderen Erkrankung sein, z. B. eines Beckenorganprolapses oder einer chronischen Blasenentzündung. Die interstitielle Zystitis unterscheidet sich von anderen Formen der Blasenentzündung dadurch, dass sie nicht gut auf Antibiotika anspricht. Die Erkrankung wird in der Regel mit einem oder mehreren nichtantibiotischen Medikamenten behandelt.

Natürliche Heilmittel zur Behandlung von Blasenentzündungen

Trinken Sie viel Wasser und andere Flüssigkeiten – Trinken Sie ab dem Tag, an dem Sie Symptome verspüren, viel Flüssigkeit. So verhindern Sie eine Dehydrierung und halten Ihre Blase durchspült. Vermeiden Sie Koffein, Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke, die die Blase reizen können.

– Tragen Sie locker sitzende Kleidung, um den Genitalbereich trocken zu halten und Irritationen zu vermeiden. Vermeiden Sie synthetische Stoffe wie Nylon, die Feuchtigkeit einschließen und zu Reizungen führen können. Nehmen Sie warme Bäder

– Ein warmes Bad kann helfen, eine schmerzhafte Blase zu lindern. Fügen Sie dem Wasser ätherische Öle aus Ingwer und Eukalyptus hinzu, um Schmerzen und Reizungen zu lindern.

– Ein Sitzbad ist ein warmes Wasserbad, das zur Behandlung von Blasenentzündungen eingesetzt wird. Füllen Sie die Badewanne mit etwa 40 Grad warmem Wasser und fügen Sie dann eine halbe Tasse Apfelessig hinzu.

– Cranberrysaft ist reich an Antioxidantien, die helfen können, Bakterien zu bekämpfen und Infektionen zu verhindern.

Wie wird man eine Zystitis los?

Der Schlüssel zur Behandlung von Blasenentzündungen liegt in der richtigen Diagnose und dem möglichst baldigen Beginn der Behandlung. Wenn Sie eine Blasenentzündung haben, werden Ihnen im Rahmen der Behandlung wahrscheinlich Antibiotika verschrieben. Es ist sehr wichtig, dass Sie die gesamte Antibiotika-Kur zu Ende nehmen, auch wenn es Ihnen schon besser geht. Andernfalls kann sich eine Antibiotika-Resistenz entwickeln, und wenn Sie das nächste Mal krank werden, hat Ihr Arzt möglicherweise nicht die richtigen Medikamente für Sie.

Bei wiederkehrenden Blasenentzündungen kann der Arzt eine salzarme Diät, viel Flüssigkeitszufuhr und die tägliche Einnahme von Kalziumzitratpräparaten empfehlen. Bei Männern können Antibiotika das Risiko eines erneuten Auftretens verringern, wenn die Infektion auf Chlamydien zurückzuführen ist.Bei bakterieller Blasenentzündung sind Antibiotika die beste Behandlung. Antibiotika werden auch für Menschen mit interstitieller Zystitis empfohlen. Die meisten Fälle von Blasenentzündung klingen mit Antibiotika innerhalb von drei Tagen ab.

Lebensmittel, die gegen Blasenentzündung helfen

Eine ballaststoffreiche Ernährung kann helfen, die Symptome einer Blasenentzündung zu lindern. Nehmen Sie Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Obst und Gemüse in Ihren Speiseplan auf, um das Risiko von Infektionen zu verringern.

– Der Anthocyan-Gehalt in roter Bete hilft, Blasenentzündungen vorzubeugen. Cranberries

– Cranberries sind eine Säurequelle, die bakterielle Infektionen verhindern hilft. Granatapfel

– Granatapfel enthält Gerbstoffe, die Infektionen vorbeugen können.

Wie man das Risiko eines erneuten Auftretens einer Blasenentzündung verringern kann

Vermeiden Sie zucker- und kohlenhydrathaltige Lebensmittel, da diese das Risiko einer Blasenentzündung erhöhen können. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte. Bleiben Sie aktiv und halten Sie ein gesundes Gewicht.

Vermeiden Sie das Rauchen – es erhöht das Risiko von Blasenstörungen. Wenn Sie sexuell aktiv sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über das Risiko von Geschlechtskrankheiten und darüber, wie Sie es verringern können, und wählen Sie eine zuverlässige Form der Geburtenkontrolle.

Vermeiden Sie sexuelle Aktivitäten, wenn Sie Symptome einer Blasenentzündung haben, da dies die Infektion auf Ihren Partner übertragen kann.

Achten Sie darauf, dass Sie viel Wasser und andere Flüssigkeiten trinken. Vermeiden Sie außerdem eng anliegende Kleidung und synthetische Stoffe. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung und Lebensweise, um das Wiederauftreten einer Blasenentzündung zu verhindern.

Kräuter, die bei blasenentzündung helfen

Einige der besten Kräuter für Blasenentzündung gehören: Eibischwurzel, Süßholzwurzel, Goldrute, Schachtelhalm, Klee, Knöterich und Pfefferminze.

Sie können diese Kräuter als Tees, Tinkturen oder in Kapselform verwenden.

Eibischwurzel und Süßholzwurzel haben hervorragende lindernde und entzündungshemmende Eigenschaften, die bei den mit Blasenentzündungen verbundenen Schmerzen helfen. Goldrute hat antibakterielle Eigenschaften, die helfen, die Bakterien, die eine Blasenentzündung verursachen, zu bekämpfen.

Schachtelhalm enthält Kieselsäure, der entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben werden, die auch bei Blasenentzündungen helfen.

Klee ist ein weiteres Kraut mit entzündungshemmenden Eigenschaften.Bei einer Blasenentzündung können Kräuter und Kräuterpräparate helfen.

Schlussfolgerung

Blasenentzündung ist eine häufige Infektion beim Menschen, die durch Bakterien verursacht werden kann, die in die Harnwege eindringen. Die Erkrankung kann akut oder chronisch sein. Die beste Behandlung für eine Blasenentzündung besteht darin, eine korrekte Diagnose zu stellen und so bald wie möglich mit der Behandlung zu beginnen. Zur Vorbeugung und Behandlung von Blasenentzündungen sollten Sie viel trinken, locker sitzende Kleidung tragen und Cranberrysaft zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Achten Sie darauf, dass Sie viel trinken und eine gesunde Ernährung und Lebensweise beibehalten, um zu verhindern, dass die Blasenentzündung erneut auftritt.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X