Cäsiumchlorid und eine Therapie mit hohem pH-Wert zerstören Krebs

Der Kampf gegen Krebs nähert sich langsam aber sicher der Schwelle des Sieges mit Hilfe einer Gruppe von Forschern, die an vorderster Front kämpfen. Forscher auf der ganzen Welt haben sich zusammengeschlossen Krebs bekämpfen . Einige von ihnen konzentrierten sich auf sein Verhalten mit dem Ziel, es zu zerstören und präventiv in seiner weiteren Entwicklung zu handeln, während andere sich darauf konzentrierten, ihr Wachstum zu beeinflussen, indem sie seine Expansion auf eine bestimmte Größe verhinderten und seine Anzahl verringerten, denn dann kann Krebs beginnen Erobern Sie den Rest, einen gesunden Organismus und metastasieren Sie in allen Teilen des Körpers.

Wie man Krebs loswird

Krebs ist aufgrund der großen Anzahl von „Zombie“ -Zellen sehr schwer zu besiegen, sobald er in unserem Körper auftritt. Diese Zellen leben für immer, solange der Körper des Patienten lebt. Krebszellen Sie besitzen sechs Merkmale einer krebserzeugenden Mutation, die es ihnen ermöglichen, sich kontinuierlich und unkontrolliert in großer Zahl zu teilen. Diese Zellen unterliegen nicht dem natürlichen Gesetz des Zellalters und der Apoptose. Diese Zellen wachsen weiter und bedrohen normale Zellen und ihre Nahrungsquellen. Sie verlieren ihre physiologische Funktion und gefährden und schwächen gleichzeitig den Organismus.
Diese Zellen loszuwerden ist überhaupt nicht einfach, da sie aus normalen Zellen bestehen und von ihnen umgeben sind. Jedes Zytostatikum, das darauf abzielt, Krebszellen zu zerstören, wirkt sich auch auf normale Zellen aus, mit den begleitenden Wirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung. Forscher auf der ganzen Welt sind sich einig, Waffen mit weniger Nebenwirkungen zu finden, um Krebszellen zu bekämpfen und sie selektiv zu zerstören. Die klassischen Behandlungen sind Chirurgie, Chemotherapie und Bestrahlung, aber eine gezielte Therapie, die ausschließlich Krebszellen zerstört, hat bei der Erfüllung seiner Grundaufgabe viel weniger negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper.

Studien zu Krebs und seiner Behandlung

ph kancer

PH-Werte im Tumor


1980 untersuchte eine Gruppe von Wissenschaftlern die geografische Darstellung bestimmter Krebsarten. Sie fanden heraus, dass in einigen Teilen der Welt die Krebsinzidenz sehr gering ist. Die Entdeckung warf die Frage auf, ob ein Zusammenhang mit der Umwelt besteht. Die Studien wurden abgeschlossen, und es wurde festgestellt, dass eine erhöhte Anzahl von Krebsfällen in direktem Zusammenhang mit der Bodenzusammensetzung stand und in den Gebieten, in denen die Konzentration an Alkalimetallen erhöht war, die Prävalenz von Krebs verringert war. 1920 schlug ein Team von Wissenschaftlern dies vor Cäsiumchlorid Als Alkali mag es ein wirksames Antikrebsmittel sein, aber zehn Jahre später haben weitere Untersuchungen gezeigt, dass diese Verbindung nur einen minimalen Einfluss auf das Tumorwachstum hat.
Dies war bis 1984 der Fall, als Dr. Braver eine sehr umfangreiche Studie an Menschen und Ratten startete, in der nachgewiesen wurde, dass Cäsiumchlorid die Größe von Tumoren verringert, die durch Krebs verursachten Schmerzen verringert und Krebszellen abtötet, ohne normale Zellen zu beeinträchtigen. Die Popularität von Cäsiumchlorid als krebserregendes Mittel hat sich wiederbelebt.

Cäsiumchlorid und seine Aktivität

Der Wirkungsmechanismus und der Schlüssel zum Erfolg von Cäsiumchlorid wurden von niemandem vollständig verstanden. DR. In seiner Studie schlug Brever Mechanismen mit hohem pH-Wert vor. Cäsium wurde in großen Mengen von Krebszellen absorbiert, aber nicht von gesunden. Die Einnahme von Cäsiumchlorid durch Krebszellen verändert ihre Umgebung von sauer zu basisch, was für Krebszellen eine unerträgliche Umgebung ist. Unter solchen Bedingungen werden die Aktivitäten von Krebszellen verringert, und bei erhöhten pH-Werten erleiden Krebszellen schwere Schäden und sterben ab.

ATP-Energie und ihre Wirkung auf Krebs

Normale Zellen erhalten aufgrund normaler Stoffwechselaktivitäten eine Standardversorgung mit Sauerstoff und anderen Inhaltsstoffen aus dem Blut. Zellen nehmen aufgrund aerober Bedingungen Glukose auf, um eine ATP-Einheit zellulärer Energie zu produzieren, die die Zelle mit Energie für ihre physiologischen Aufgaben versorgt. Unter anspruchsvollen Bedingungen erhöht der zelluläre Stoffwechselbedarf bei anstrengenden Übungen die Versorgung mit weißen Körnern und deckt nicht den ausreichenden Sauerstoffbedarf. Die Zellen gehen in den anaeroben Modus über und produzieren immer noch ATP, jedoch auf weniger effiziente Weise. Das Produkt dieses Prozesses ist die Anreicherung von Milchsäure, die eine Umgebung mit niedrigem pH-Wert erzeugt, die als Azidose bekannt ist. Der menschliche Körper verfügt über einen Abwehrmechanismus, der sofort durch das Einsetzen der Azidose ausgelöst wird.

Milchsäure

Die angesammelte Milchsäure wird in einer hochkonzentrierten Sauerstoffumgebung wieder in Glucose umgewandelt, um von den Zellen wiederverwendet zu werden. Diese Aktivität, auch als kortikaler Zyklus bekannt, wird durchgeführt und verbraucht 6 ATP pro Laktatmolekül. Der Schalter für den Milchsäurestoffwechsel ist hinsichtlich des Energieverbrauchs nicht effizient genug, aber er erhält und erzeugt Energie, die von Zellen unabhängig von relativ geringen Mengen an ATP und mit sehr niedrigen Sauerstoffgehalten verbraucht wird. Wenn sich der innere Sauerstoffgehalt wieder normalisiert, muss der Körper eine Energieschuld bezahlen, die für die Umwandlung von Milchsäure in Glucose in Höhe von 6 ATP pro Milchsäuremolekül aufgewendet wurde.

Wie Krebs funktioniert

farbanje kancera škorpion
Krebszellen funktionieren auf die gleiche Weise wie im oben genannten Zustand. Diese Zellen vermehren sich sehr schnell. Um den Bedürfnissen ihrer Entwicklung gerecht zu werden, fördern diese Zellen die Entwicklung von Mikrokapillaren, die Blut liefern, ein Prozess, der als Anginogenese bekannt ist. Zusätzlich zu den Versuchen der Anginogenese entwickeln sich diese Zellen und vermehren sich zu schnell, und es ist häufig der Fall, dass diese neuen Kapillaren die Bedürfnisse des Tumors in der Entwicklung und seiner Ausbreitung nicht befriedigen können. Es ist nicht ungewöhnlich, dass aufgrund unzureichender Versorgung in der Mitte Tumor Viele Zellen sterben ab. Aus diesem Grund sind Krebszellen stark an den anaeroben Stoffwechsel angepasst, der eine hohe Konzentration an Wasserstoffionen erzeugt und eine saure Umgebung schafft.

Krebserregende Zellen und Milchsäure

Krebszellen beziehen ATP hauptsächlich aus dem anaeroben Zustand oder dem Milchsäurezyklus mit ihrer sehr hohen Vermehrungsrate. Dies ist ein sehr ineffizientes ATP-Produktionssystem. Milchsäure wird über den kortikalen Zyklus in die Leber zurückgeschickt, um wieder in Glukose umgewandelt zu werden und die Krebszellen wieder zu füttern. Für jedes Glucosemolekül werden 2 ATPs durch den Milchsäurekreislauf produziert, um die Krebszelle zu versorgen, zum Nachteil der 6 verbrauchten ATPs. Der Gesamtverlust beträgt 4 ATP-Moleküle pro Glucosemolekül.

Die Milchstraße

Dieser magische Kreis erklärt den Kraftverlust, der für viele krebskranke Menschen typisch ist. Das Kation, hauptsächlich Cäsiumchlorid, hilft, diesen Teufelskreis zu durchbrechen, indem es eine alkalische Umgebung schafft und die überschüssigen Wasserstoffionen ausgleicht, wodurch die Bildung von Milchsäure verringert wird.
Krebszellen leben in einer sauren Umgebung, die zu ihnen passt, während normale Zellen in einer solchen Umgebung nicht überleben können. Wenn sich Krebszellen ausdehnen und wachsen, wächst auch die Produktion von Milchsäure, deren hohe Konzentration für normale Zellen unnatürlich ist. Die Absorption von Cäsiumchlorid ist bei Krebszellen im Vergleich zu normalen Zellen höher. Die hohe Konzentration dieser Verbindung in Krebszellen verändert die Ph-Umgebung von einem niedrigen Ph-Wert oder einem sauren Zustand zu einem hohen Ph-Zustand oder einer alkalischen Umgebung. Krebszellen funktionieren in einer alkalischen Umgebung nicht normal, daher sind ihre Funktionen eingeschränkt, und auf einer höheren Ebene führt dieser Zustand zum Tod von Krebszellen.

Tests und Studien

DMSO-Forschung
In frühen Studien an der American University in Washington wurden Studien an Ratten durchgeführt, denen Krebszellen in den Bauch implantiert wurden. Man ließ diese Zellen sich für die nächsten 8 Tage entwickeln, wonach die Ratten in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, wobei eine als Kontrollgruppe verwendet wurde, während die andere mit einem Alkalimetall behandelt wurde. Die Kontrollgruppe starb nach 13 Tagen, während die andere mit geringfügigen Anzeichen von Krebs am Leben blieb.
Überlebende Ratten wurden getötet, und eine Obduktion ergab, dass die Tumorgröße bei den Kontrollratten einem Achtel der Tumorgröße entsprach. Ähnliche Forschungen wurden in Pleteville durchgeführt, indem Injektionen verabreicht wurden Cäsiumchlorid intraperiotal. In der behandelten Gruppe wurde eine Heilung von 97% mit einem drastischen Grad an Tumorschrumpfung berichtet.

Testen am Menschen

Menschentests wurden zuerst von Dr. H. Nieper in Hannover und Dr. X Santori in Washington USA. Es wurden sehr zufriedenstellende Ergebnisse berichtet. Die Studien umfassten die dreimal tägliche Einnahme von 2 g Cäsiumchlorid zu den Mahlzeiten zusammen mit hohen Dosen der Vitamine C und A sowie Zink. Die behandelten Patienten erholten sich von den durch den Krebs verursachten Schmerzen. Bei der Untersuchung des Tumors wurden noch bessere Ergebnisse veröffentlicht, da der Tumor drastisch reduziert wurde.
Indirekte Messungen wurden durchgeführt, indem Harnsäure im Urin gemessen wurde. Das Aussterben und Umkehren von Zellen kann indirekt durch Harnsäure und ihre Spiegel überwacht werden, da der Zelltod in einigen anderen vom Körper produzierten Elementen, einschließlich Harnsäure, gezeigt wird. Bei den behandelten Patienten war die Harnsäurekonzentration nach der Behandlung mit Cäsiumchlorid erhöht, was einer der Beweise dafür war, dass die Krebszellen zu sterben begannen.

Zell-pH-Werte und Krebs

ph vrednosti
Eine Umgebung mit hohem pH-Wert ist auch für gesunde Zellen nicht förderlich. Menschliche Zellen überleben in einer konstanten inneren Umgebung, einem Zustand, der als Homöostase bekannt ist. Der optimale pH-Bereich liegt zwischen 7,35 und 7,45. Das System des Körpers blanchiert diesen Wert automatisch, wenn er verletzt wird. Das größte Problem bei vielen Behandlungen mit hohen pH-Werten ist die Exposition des gesamten Organismus gegenüber diesen Bedingungen, die in unseren physiologischen Prozessen keine natürlichen Bedingungen sind. Cäsiumchlorid-Supplement produziert gezielt hohe Ph-Werte, die Krebszellen beeinflussen, wobei eine stärkere Absorption dieses Präparats in Krebszellen den Krebs negativ beeinflusst, während normale Zellen weiterhin funktionieren.

Zusammenfassung

Cäsiumchlorid ist eine sichere ungiftige Ergänzung, solange es in zulässigen Dosen eingenommen wird. Theoretisch kann eine hohe Konzentration an Kationen im Blut den Elektrolythaushalt im Körper stören. Die Wirkung dieser homöostatischen Störung hängt mit Nervenzellen, Muskelzellen und vor allem mit dem Herzen zusammen.
Da Cäsium ein Kation ist, stört die Zugabe einer großen Menge dieser Verbindung das Gleichgewicht der Kationen im Körper. Der menschliche Körper reagiert auf natürliche Weise, verringert den Kationengehalt und hält die Homöostase aufrecht, wodurch der Gehalt an Kationen verringert wird Selen im Blut zu einem Zustand namens Hypokaliämie. Aus den oben genannten Gründen wird empfohlen, dieses Präparat aus Cäsiumchlorid zu verwenden, um die Kaliumaufnahme zu erhöhen. Solange diese Verbindung innerhalb der zulässigen Grenzen verwendet wird und regelmäßige Elektrolytaufzeichnungen durchgeführt werden, sind Nebenwirkungen sehr selten.

Skorpiongift heilt Krebs

Es ist allgemein bekannt, dass blaue Farbe das Aussehen verschönert, Vertrauen schafft und Sexappeal bedeutet, aber wer würde sagen, dass dieselbe blaue Farbe auch medizinische Eigenschaften hat. Das! Blaue Skorpione haben genau diese Eigenschaft. Rhopalurus junceus, das in Kuba patentierte Gift des blauen Skorpions, hat krebsbekämpfende und analgetische Eigenschaften. Als homöopathisches Mittel wird dieses Heilgift genannt Vidatox .

Skorpione haben am Ende ihres Schwanzes einen giftigen Stich, der nicht nur zur Verteidigung dient. Skorpione benutzen es auch, um ihre Beute zu lähmen.

Der Glaube, dass Skorpiongift für therapeutische Zwecke verwendet werden kann, besteht seit Tausenden von Jahren. Seine Verwendung wurde in vielen traditionellen medizinischen und mündlichen Überlieferungen für diese Zwecke dokumentiert.

Skorpionader

Die Giftstoffe im Gift sind tatsächlich Proteine und Peptide gefunden im Gift der Skorpione, und ihre Aufgabe auf molekularer Ebene ist es, Ionenkanäle zu stören. Das Toxin integriert sich in Natriumkanäle und erschwert die Kommunikation zwischen Neuronen.

Verwenden von Gift Skorpion

Das Skorpiongift enthält eine breite Palette zahlreicher bioaktiver Verbindungen, die einige nützliche Eigenschaften aufweisen. Dieses Gift umfasst mehrere Peptide mit niedrigerem Molekulargewicht. Dieses Gift hat umfangreiche pharmakologische Aktivitäten, einschließlich der Bekämpfung von bösartigen Krankheiten.

Blaues Skorpiongift und seine Verwendung bei der Behandlung von Krebs

Es wurde gezeigt, dass Rhopalurus junceus (blaues Skorpiongift) eine krebsbekämpfende Wirkung hat. Die Wirkstoffe mit Antikrebsaktivität sind Escosin und Escosul, Chlorotoxin und 36 andere Aminosäurepeptide, die vom Skorpiongift abgeleitet sind.

Chlorotoxin neigt dazu, sich an Gliomzellen (eine Art von Tumor, der im Gehirn und im Rückenmark auftritt) anzulagern, was die Weiterentwicklung neuer Techniken zur Kontrolle und Identifizierung zahlreicher Arten von Malignitäten ermöglicht hat.

DR. Mikaelian und Ecosin

Escozin-Produktion

Russischer Auswanderer Dr. Arthur Mikaelian und sein Unternehmen Medolaif haben ein Rezept namens Escozin entwickelt, das tatsächlich einer der Wirkstoffe aus dem Gift des blauen Skorpions ist. DR. Arthur und sein Kollege Sebastian Serel Watts erkannten die wundersamen Kräfte von Escorzin. Das Skorpiongift trifft nicht nur bösartige Zellen, sondern kann auch gegen Autoimmunerkrankungen, HIV, Hepatitis und auch gegen männliche Impotenz kämpfen.

Auf die Frage, warum große pharmakologische Unternehmen (die Milliarden von Dollar für die Erforschung von Arzneimitteln gegen bösartige Erkrankungen ausgeben) das Skorpiongift als Arzneimittel nicht bewarben, gab Dr. Mikaelian erklärte, dass pharmakologische Unternehmen ein biologisches Produkt nicht registrieren und das Urheberrecht beanspruchen könnten.

Die Medolaif Corporation hat eine Farm mit vielen Skorpionen in der Dominikanischen Republik. Das Skorpiongift wurde durch Auspressen eines Stichs gewonnen und sie spezialisierten sich auf ein Labor in Santo Domingo. Von einem Skorpion können in einem Monat 5 bis 7 Tropfen erhalten werden, und eine minimale Menge wird in kleinen Flaschen implementiert, die zu einem sehr hohen Preis verkauft werden. Die Menge in der Flasche reicht für ca. 30 Tage.

Die Medolaif Corporation gibt an, dass Ecosin zur Verwendung und Behandlung von Krebspatienten verwendet wird. Laut Watts wurde das gleiche Medikament in Russland, Weißrussland, Kasachstan und Vietnam unter dem Namen Videos registriert. Ecosin und Vidatox haben eine Erfolgsquote von 90% bei der Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Krebs, der Verringerung von Schmerzen und der Erhöhung der Heilungsmöglichkeiten.

Ein Fortschritt in der Forschung, Farbe für Tumore

Krebsfärbung

Die FDA hat die Erforschung von bösartigen Arzneimitteln, sogenannten Tumorfarbstoffen (hergestellt aus Skorpiongift), für 21 Patienten (die an bösartigen Erkrankungen des Gehirns litten) genehmigt. Diese Verbindung färbte buchstäblich die bösartigen Teile des Gehirns, da sie während der Operation des Patienten unter bestimmten Lichtarten sichtbar werden.

Im Alter von 17 Jahren unterzog sich das Mädchen einer zehnstündigen Operation, bei der ein bösartiger Gehirntumor entfernt werden musste. Trotz der geleisteten Arbeit konnten die Chirurgen nicht das gesamte von Krebs betroffene Gewebe entfernen, da bestimmte Teile hinter völlig normalem Gewebe versteckt waren. Pädiatrischer Onkologe Dr. Olson und sein Team stellten fest, dass das im Skorpiongift enthaltene Chlorotoxin an bösartiges Gewebe binden und es während der Operation unter besonderem Licht markieren kann. Auf diese Weise wird das Problem der Entfernung Ihres ungesunden Gewebes während der Operation und seiner genauen Entfernung aus dem Körper gelöst.

Tumorfarbstoff wurde nun an Menschen getestet, und die Statistik erfolgreicher Operationen hat mit dieser Entdeckung drastisch zugenommen. Dies ist eine der revolutionären Reformen bei der Behandlung von Malignität.

Ergebnisse Andere Studien

Forschung durchgeführt bei Colima Universität (Südwestmexiko) hat eine sorgfältig ausgewählte Gruppe von Peptiden (Skorpiongift Centruroides tecomanus) identifiziert, die Antikrebseigenschaften hatten. Wenn das Gift bösartige Zellen angreift, fördert es die Apoptose, die zum Tod von Krebszellen führt.

Die Geschichte von Peggy Howe

Bei Baki aus Kansas, Peggy Howe, wurde 2011 Brustkrebs 4. Grades diagnostiziert. Obwohl sie sich einer Chemotherapie und Bestrahlung unterzog, breitete sich die Malignität ihrer Großmutter auf Leber und Lunge aus. Als die Krankheit enorm fortschritt, begann Peggy, Escozin als letzten Ausweg zu nehmen, um ihr Leben zu retten. Innerhalb von 24 Stunden spürte sie einen Energiezufluss im Körper und danach verschwand das Blinken innerhalb von 6 Monaten. Peggy war so glücklich, dass sie ein Skorpion-Tattoo an ihrem Handgelenk machte.

Programmierter Apoptose-Zelltod

Die Toxine Tuyus-Diskrepanz, Andoctonus Acrassicauda und Odontobuhus doriae-Skorpion aktivieren den programmierten Tod von Brustkrebszellen. Zwei einzigartige Peptide, Naopladin 1 und Nepoladin 2, wurden aus dem Skorpiongift von Tityus-Diskrepanzen gefiltert und waren gegen menschlichen Brustkrebs Typ SKBR3 sehr wirksam. BmKAEP ist ein Neurotoxin aus dem Gift des mandschurischen Skorpions Mesobuthus martensii. Es ist ein Beta-Toxin, das das Elektrizitätsniveau in den Natriumwegen verändert.

Das gleiche Neurotoxin stört die Ausbreitung von Leukämie, indem es die Entwicklung und Bildung roter Blutkörperchen erhöht und bösartige Zellen reduziert.

Dichloracetat oder DCA im Kampf gegen Krebs

Dieses Medikament ist als Dichloracetat bekannt oder DCA tötet bösartige Zellen sowohl in vitro als auch beim Menschen ab. Auf der anderen Seite müssen diese Informationen noch untersucht werden, ob sie die Größe des Tumors verringern können, ohne den menschlichen Körper zu schädigen.

Klinische Studien bei Patienten mit malignen Erkrankungen des Gehirns (Glioblasom) geben Menschen mit malignen Erkrankungen Hoffnung.

Eine sehr interessante Eigenschaft von Dichloracetat ist, dass es wirtschaftlich ist und dass dieses Produkt nicht urheberrechtlich geschützt werden kann. Diese Informationen machen es zu einem Produkt von vernachlässigbarem Wert für Pharmaunternehmen, die von neuen teuren Arzneimitteln profitieren.

Noch vor vier Jahren wurden drei quantitative Tests durchgeführt, die sich auf die Verwendung von DCA und seine Auswirkungen auf die Malignität beziehen. Einige dieser Studien haben sich mit DCA und seinen Wirkungen mit anderen Arzneimitteln wie Chemotherapie und seinen kombinierten Wirkungen mit Strahlentherapie befasst.

Stoffwechselwirkungsrichtung von malignen Zellen gegenüber gesunden Zellen

Zwei sehr wichtige Prozesse in unseren Zellen sind die Umwandlung von Zucker in Energie, und dies sind der Prozess der Glukoseoxidation und der Prozess der Glykolyse.

Glukoseoxidation oder Zellatmung: Dies ist der Hauptenergiestoffwechsel in normalen Zellen und findet in unseren Mitochondrien statt, den kleinen Kraftwerken unserer Zellen. Dieser Prozess erfordert die Anwesenheit von Sauerstoff, der für unsere Atmung und auch für den Schlag unseres Herzens notwendig ist, der Sauerstoff durch das Blut durch unseren Körper transportiert. Die Glykolyse findet im Zytoplasma unserer Zellen statt und ist nicht mit der Anwesenheit von Sauerstoff verbunden. Die Glykolyse ist nicht spezifisch für normale Zellen, der Glukoseprozess wird eher von Krebszellen praktiziert und ist eine einfachere Möglichkeit, Zucker zu verarbeiten.

Maligne Zellen gewinnen sehr erfolgreich Energie mit dem Prozess der Glukose, da sie eine sehr energetische Pyruvatdehydrogenasekinase besitzen. Die Technik zur Verlangsamung und Verringerung der Energieproduktion in malignen Zellen wird erreicht, indem das Enzym Pyruvatdehydrogenasekinase blockiert wird und die Krebszelle gezwungen wird, den Glucoseoxidationsprozess anstelle des Glykolyseprozesses zu verwenden. Diese Art der Veränderung der Energieproduktion in Krebszellen wird als Warburg-Malignitätshypothese bezeichnet. Dichloracetat wirkt als Blocker und verursacht auf diese Weise eine Massenvernichtung von Krebszellen.

Dichloracetat oder DCA blockiert das Enzym Pyruvatdehydrogenasekinase

DCA-Dichloracetat

Dichloracetat oder DCA blockieren das Enzym Pyruvatdehydrogenasekinase und verbessert die Arbeit von Mitochondrienzellen und überzeugt auf diese Weise bösartige Zellen, ihre Standard-Stoffwechselrichtung abzulehnen, und auf diese Weise führen Krebszellen zur endgültigen Zerstörung. Dieser Prozess der Selbstzerstörung tritt auf, weil Mitochondrien die Hauptkontrolleure der Zellzerstörung sind und mit Sensoren ausgestattet sind, die auf Anomalien reagieren, die den Prozess der Selbstzerstörung einer nicht gesunden Zelle beinhalten.

Wenn mitochondriale maligne Zellen erkennen, dass die Zelle bösartig ist, aktivieren sie sofort den Selbstmord. Aus diesem Grund hat das Endergebnis von Chemotherapie und Strahlentherapie erschreckende Nebenwirkungen. Unsere gesunden Zellen führen im Wesentlichen Selbstzerstörung mit viel mehr Aufwand durch.

Die Ursache für das schnelle Wachstum der Malignität ist der Grund, dass die Mitochondrien ausgeschlossen werden, auch aufgrund von Inaktivität, der Arbeit und Funktion der Zelle ist gestört und alles geschieht aufgrund des Sauerstoffmangels. Dichloracetat kehrt diesen Zustand mit anderen bösartigen Arzneimitteln wie Strahlentherapie, Gentherapie und der neuesten Behandlung von Viren um.

Auswirkungen auf die Malignität

Es wurden mehrere Studien durchgeführt, zusammen mit klinischen Studien bei Patienten mit malignen Erkrankungen des Gehirns. Für Menschen mit Glioblastom ist es Davandichloracetat für einen Zeitraum von einem Jahr.

Die Tumorgröße nahm bei 3 von 5 Patienten ab, die Dichloracetat verwendeten. Bei diesen 3 Patienten gibt es Hinweise darauf, dass die Tumorentwicklung verlangsamt ist und mehr bösartige Zellen einen programmierten Zelltod erfahren haben. Leider gab einer von fünf Patienten auf, während der andere operiert wurde und diese beiden Männer die DCA-Behandlung nicht abschlossen. Es sollte beachtet werden, bei welchen anderen Krankheitserfolgen bei der Behandlung von Patienten mit DCA berichtet wurde:

Malignität des Endometriums

Malignität der Prostata

Malignität der Brust

Malignität des Dickdarms

metrische Halsmalignität

Es sollte beachtet werden, dass DCA als chemisches Mittel, das das weitere Fortschreiten von Krebs verhindert, eine große Zukunft hat. Gleichzeitig kann dieses Präparat den Milchkreislauf schließen und den Energiefluss bei Patienten verringern. Krebspatienten Dies äußert sich in Gewichtsverlust, erhöhter Ermüdung durch übermäßige Produktion von Milchsäure.

Der Nachteil von Antibiotika, über den wenig bekannt ist

„Mein Arzt möchte, dass ich wegen mir eine weitere Runde Antibiotika nehme Erkältung Ich lasse immer noch nicht los, aber ich habe gelesen, dass Antibiotika den Darm schädigen, umso mehr, als ich ein paar Pfund zugenommen habe. Ich habe Kommentare gelesen, in denen die Leute nicht sehr gut über Antibiotika sprechen. Wie schlimm sind sie wirklich? “- Dies ist ein Kommentar und eine Frage eines Patienten, der Antibiotika einnahm, und wahrscheinlich stellen viele von Ihnen dieselbe Frage. Überlegen wir uns also, wie viele negative Reaktionen die Einnahme von Antibiotika bei Ihnen hervorrufen kann und welche Vorteile die Einnahme dieser Antibiotika hat.
Zu Beginn sollten wir die Rolle von Antibiotika bei der Behandlung nicht vollständig ausschließen. Sie retten in bestimmten Situationen Leben und sind in einigen Fällen wirklich notwendig. Antibiotika haben Millionen von Menschenleben gerettet. Ohne den Einsatz von Antibiotika wäre das Leben viel komplizierter.
Viele werden sagen, Antibiotika werden zu oft verwendet und sind in vielen Fällen unnötig. Die Verwendung von Antibiotika und Impfstoffen hat die Sterblichkeit aufgrund von Infektionskrankheiten erheblich verringert, aber alle haben ihren Preis.
Übermäßige Sorgfalt bei Hygiene und Sterilisation mit verschiedenen Desinfektionsmitteln, Impfstoffen und Antibiotika stört das Ökosystem unseres Darms dramatisch, erhöht Autoimmunerkrankungen und allergische Erkrankungen und führt unweigerlich zu Erkrankungen wie Diabetes, Herzerkrankungen, Depressionen und Autismus.
Während wir Fortschritte bei der Behandlung akuter Krankheiten machen, nimmt der Erfolg bei der Behandlung chronischer Krankheiten drastisch ab.
Louis Pasteur entdeckte, dass Parasiten und Mikroben Infektionen verursachen, und Alexander Fleming entdeckte Antibiotika, die sie behandeln würden. Diese einseitige Verwendung von Antibiotika zur Behandlung der Krankheit und die Verwendung eines Arzneimittels für eine Krankheit kann auf die Infektion wirken und wirken, hilft jedoch nicht bei chronischen Krankheiten.
Seit jeher suchen wir nach Heilmitteln für chronische Krankheiten wie Krebs und können sie nicht finden. Die Geschichte der Medizin wird zur Suche nach dem Heiligen Gral oder zur Pille für jede Krankheit. Diese gescheiterte Herangehensweise an das Problem wird mit schlechten Ergebnissen fortgesetzt, da die Ursachen für chronische Krankheiten tatsächlich in der komplexen Wechselwirkung von Genen, Lebensstil und Umwelteinflüssen liegen. Eine magische Pille oder ein magisches Heilmittel, nach dem wir alle ständig streben, wird uns nicht wirklich heilen. Wir brauchen einen umfassenden Ansatz für ein komplexes Problem.
Kehren wir zur ersten Frage zurück: Antibiotika sind schädlich, weil sie das Ökosystem unseres Darms stören. Sie sind wie eine Napalmbombe und zerstören alles auf ihrem Weg, sogar gute Bakterien.
Das Problem ist tatsächlich die Tatsache, dass Ihr Darm Billionen von Bakterien enthält und 100-mal mehr Gene als Ihr Körper. Auch die DNA von Bakterien im Darm übersteigt Ihre DNA in sehr großer Zahl.
Dies ist wichtig, da bakterielle DNA das Immunsystem steuert, die Verdauung und andere interne Funktionen reguliert, uns vor Infektionen schützt und sogar die Produktion von Vitaminen und anderen Nährstoffen reguliert.
Antibiotika zerstören gute Bakterien, die Raum für die Vermehrung von schlechten Bakterien, Schimmel und Candida schaffen, was zu Problemen wie psychischen Störungen, Nahrungsmittelallergien, Hautproblemen und Verdauungsproblemen führt.
Das Auftreten von schlechten Mietern erhöht die Nachfrage des Körpers nach Zucker und schlechtem Essen und erhöht automatisch das Körpergewicht. Es ist also wahr, dass Antibiotika Sie fett machen können.
Wenn der Organismus bei kleinen Kindern mit Antibiotika behandelt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich im Alter einige der Autoimmunerkrankungen oder eine Allergie bilden. Alles hängt davon ab, wie der Arzt in bestimmten Situationen reagiert und wie er die Darmflora behandelt, denn hier beginnt alles.
In vielen Fällen werden kleine Kinder mit Antibiotika gegen verschiedene Erkältungen und Infektionen der Atemwege behandelt, die das Immunsystem selbst mit einigen natürlichen Stimulanzien bekämpfen könnte. Von frühester Kindheit an wird die Darmflora auf diese Weise gestört und es entstehen viel ernstere Probleme.
Bei einer großen Anzahl von Kindern wurde eine Entzündung des Darms nur 12 Wochen nach der Behandlung mit Antibiotika gegen Lungen-, Nasen- und Ohreninfektionen festgestellt.
In einer Studie wurde festgestellt, dass nur eine Woche Antibiotika unsere Darmflora stören und negativ beeinflussen kann, so dass sie nicht in einem Jahr erneuert werden kann.
Da Antibiotika notwendig sind, ist es notwendig, einen Arzt für funktionelle Medizin zu konsultieren, wenn alternative Präparate verwendet werden, und nichts sollte allein getan werden. Die Einschätzung von Experten ist unantastbar.
Wenn Sie Antibiotika einnehmen müssen, empfehle ich einige Dinge vor und nach der Einnahme:
Nehmen Sie niedrig glykämische Lebensmittel sowie hochwertige Präbiotika und Probiotika ein. Hochwertige Probiotika mit mehreren Stämmen helfen dabei, die Bakterienkultur im Magen wiederherzustellen. Präbiotika sind eine Faserform, die gute Bakterien füttert und in Zwiebeln, Knoblauch, Stärke, Kartoffeln, Löwenzahn und verschiedenen Grüns enthalten ist.
Wenn die Darmflora in diesem Fall nicht ausreichend entwickelt ist, werden einige Substanzen möglicherweise nicht ausreichend absorbiert, und in diesem Fall können Probleme mit der Blutzucker- und Insulinproduktion auftreten.
Natürlicher Tomatensaft kann verwendet werden, um dieses Problem zu verbessern.
Der Schwerpunkt sollte auf der „Reparatur“ des Darms liegen, insbesondere nach der Verwendung von Antibiotika. L-Glutamin, Omega-3-Fette, Vitamin A und Zink werden zur Behandlung von Darm und Magen verwendet. Die Verwendung von Verdauungsenzymen verbessert die Verdauung.
All dies scheint Ihnen einfach zu sein, liefert aber wirklich großartige Ergebnisse. :)

Iscador – Iscador White hatte eine erfolgreiche Krebsbehandlung

Krebs ist im letzten Jahrhundert zu einem sehr schrecklichen Gesundheitsproblem geworden. Behandlungen der Schulmedizin können Krebs bekämpfen, jedoch das Immunsystem und einen gesunden Körperteil stark schädigen. Iscador, der Weiße Mistelzweig, wird Gegenstand dieses Textes sein.

Alternativmedizin hat ein natürlicher Ansatz zu Krebsproblemen, und dieser Ansatz ist für den gesamten Organismus weniger verheerend. Es versteht sich, dass Krebszellen keine Einwanderer in unseren Körper sind. Sie sind eine Manifestation einiger äußerer oder innerer Faktoren, die unseren Körper beeinflussen, und einer der Gründe für ihr Auftreten ist eine Störung des Immunsystems.

Sie sollten beachten, dass die längste Phase der Tumorentwicklung vor der Tumorphase liegt, die Jahre und manchmal Jahrzehnte dauern kann. Seine Entwicklung sind Erbsen im Immunsystem, bei denen das Immunsystem nicht erkennen kann, was Krebs ist und was ein gesunder Teil des Organismus ist.

Iskador Weiß Mistel

iskador bela Mistel

Iscador White Mistletoe war der Name einer Gruppe von Antikrebspräparaten, die aus verschiedenen Arten von Misteln hergestellt wurden. Die Funkenbehandlung wirkt sich auf den Körper aus und aktiviert seine Fähigkeit, Krebs zu bekämpfen. Iscador ist komplementärer als alternative Medizin.

Europäische Onkologen verschreiben es häufig als Ergänzung zu herkömmlichen Methoden der Bestrahlung, Chemotherapie und Chirurgie. Derzeit ist Mistel der wichtigste Bestandteil der konventionellen Krebstherapie. In der Schweiz gibt es eine Spezialklinik, die Lucas-Klinik, in der Patienten mit Iscar behandelt werden.

Derzeit behandeln Ärzte in vielen Ländern ihre Patienten mit Ischador. In Indien verwenden Homöopathen Iskar für die Behandlung von Krebserkrankungen . Iscador ist in Amerika unter dem Namen Iscar erhältlich. Es wird hauptsächlich in der Schweiz und in Deutschland hergestellt und dann in andere Teile der Welt exportiert.

Derzeit wurden weltweit etwa 1.400 verschiedene Mistelarten registriert. Eines ist allen Mistelarten gemeinsam: Sie wachsen nicht auf mineralischen Böden, sondern ausschließlich auf Bäumen und Pflanzen. Zur Behandlung von Krebs wird nur das Viscum-Album der weißen Mistel verwendet.

Isakdor Komposition und verwenden

Weiße Mistel enthält unter anderem zwei Gruppen von Toxinen, nämlich Viskotoxine und Mistellecithin. Viskotoxine und Mistellecithin sind Proteine, die im Verdauungstrakt abgebaut werden können. Die Struktur von Viskotoxinen ist in der chemischen Struktur dem Schlangengift sehr ähnlich. Dieses Toxin greift Krebszellen an, wenn es sie findet. Mistellecithine haben die Struktur von Öllecithinen. Beide haben zytostatische Eigenschaften und hemmen das Wachstum von Krebszellen.

Iscador weiße Mistel wird in den Anfangsstadien von Krebs, fortgeschrittenen Stadien der Malignität, Metastasen, bei vorkrebsartigen Zuständen, gutartigen Tumoren, während der Operation verwendet. Iscador verhindert die Möglichkeit der Ausbreitung von Krebs.

Bei mit Iscar behandelten Patienten wurden Tests und Analysen im Labor durchgeführt, und es wurde festgestellt, dass dieses Medikament keine toxischen Indikationen verursacht. Es wurden keine nachteiligen Wirkungen beobachtet. Und da der Ischador über viele Jahre verabreicht wurde, wurden bei den Patienten keine Veränderungen festgestellt.

Iskador Einstufung

Iscador-Präparate werden nach dem Wirt klassifiziert, auf dem die Mistel gewachsen ist, oder nach dem Baum und der Pflanze, die sie während der Entwicklung gefüttert hat. Abhängig von der Position des Primärtumors und dem Geschlecht des Patienten wird das geeignete Iscador-Produkt ausgewählt. Einzelne Metalle werden verwendet, um die Wirksamkeit des Ischadors für ein bestimmtes Organ zu erhöhen.

Metastasen werden mit demselben Präparat behandelt, das den Primärtumor behandelt. Das Präparat wird normalerweise früh am Morgen während des physiologischen Wachstums der Körpertemperatur verabreicht. Die Häufigkeit der Verabreichung hängt vom Urteil des Arztes ab. Die Behandlungsdauer ist ziemlich lang und kann manchmal viele Jahre dauern. Änderungen der Art der Zubereitung, der Dosis und der Häufigkeit der Verabreichung hängen von der Beurteilung durch Experten sowie von Laboranalysen und -ergebnissen ab.

Iskador Reaktionen und immun System

Reaktionen aufgrund der Iscador-Therapie gehen hauptsächlich mit hoher Körpertemperatur und Entzündungsreaktionen mit erhöhter Durchblutung und Schwitzen in der Tumorregion einher – die Anzahl der weißen Blutkörperchen nimmt zu.

Durch die Stimulierung des Immunsystems , Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten, gesteigerter Appetit, erhöhtes Körpergewicht, verbesserter Schlaf, Verringerung von Depressionen, Verringerung und Verschwinden von Schmerzen, Stimulierung der Arbeit von Darm und Harnwegen werden erreicht.

Was den Tumor betrifft, so tritt während der Anwendung von Iscador seine Regression auf. Sein Wachstum und seine Entwicklung werden verringert, die Entwicklung von Metastasen wird verringert und ihr weiteres Auftreten wird verhindert, und die Möglichkeit von Infektionen wird verringert.

Der Preis von Iskador ist im Vergleich zu Behandlungen der Schulmedizin viel niedriger. Es sei daran erinnert, dass Iskar mehrere Jahre hintereinander, jedoch unter Aufsicht eines Experten, eingenommen wurde.

Bald Texte zu bestimmten Arten von Iskadoren und deren Anwendung. Es wird weitergehen

Sie können Iskador in Deutschland und der Schweiz zum kostenlosen Verkauf finden. Wir können auch eine Klinik empfehlen, die sich mit Sakkadenbehandlung befasst. Sie können mehr lesen Hier .

Weiß hatte heilende Eigenschaften

Weiß Mistel ist eine faszinierende Pflanze. Es wächst auf Bäumen und es ist am häufigsten auf Tannen, Kiefern und Laubbäumen einer bestimmten Form, die an eine Kugel erinnert; es wächst nirgendwo anders und kann daher weder an Land noch im Wasser gefunden werden.
Seit der Antike sind seine heilenden Eigenschaften bekannt und wurden von den ersten Ärzten genutzt. Es ist im Volksmund als Hexenbesen, Hexenbesen bekannt. Sie verwendeten es, um Epilepsie zu behandeln.

Es wird zur Behandlung von chronischen Krämpfen, Hysterie und Erfrierungen angewendet.

Es hat hervorragende Ergebnisse bei der Behandlung von Diabetes erzielt, beschleunigt die Arbeit der Bauchspeicheldrüse und nach einer Weile gehört Diabetes der Vergangenheit an.

Mistel wird auch zur Behandlung von Stoffwechselstörungen und hormonellen Störungen eingesetzt. Es wird als Tee verwendet, der morgens und abends eingenommen wird.

Weiße Mistel verwendet in verstopften Arterien bei Schlaganfall und Schlaganfall.
Trinken Sie 6 Wochen, danach wird die erste Woche getrunken 3 Tassen pro Tag die nächsten drei danach zwei Tassen und die letzten beiden nacheinander, so dass eine Tasse vor und nach dem Essen geteilt wird.

Sie hatte auch einen perfekten Code Nasenbluten Kälte wird durch die Nase gerochen und die Blutung hört auf. Sie wird auch bei allen anderen Arten von Darmblutungen angewendet.

Es zeigt auch beneidenswerte Ergebnisse bei der Regulierung des Blutdrucks, löst die Probleme von Ohnmacht und Tinnitus sowie Sehstörungen.
Was sehr wichtig ist, hilft auch beim Code geschwächtes Herz und schlechte Durchblutung . Mistel verjüngt unseren Körper und stellt die Energie wieder her, die wir in unserer Jugend hatten.

Es wird für starke Menstruation und die Übergangszeit empfohlen, da es alle mit diesen Problemen einhergehenden Beschwerden lindert. Frischer Saft aus Mistel hilft beim Code Sterilität und das, indem man danach nimmt 25 Tropfen vor dem Frühstück und vor dem Abendessen .

Misteltropfen finden Sie in Apotheken. In letzter Zeit wurde es verwendet, um Probleme zu lösen mit krebserregenden Krankheiten immer mehr . Die Mistel reinigt den Körper ansonsten von allen schädlichen Giftstoffen im Körper.

Das Interessante an Misteln ist, dass ihre Beeren nur dann giftig sind, wenn sie als Tee gegessen und getrunken werden. Sie werden daher als Balsam zur äußerlichen Anwendung bei Erfrierungen verwendet.

Verwenden Sie weiße Mistel

Die Tropfen finden Sie in der Apotheke.

Frischer Saft wird hergestellt, indem frische, noch feuchte Blätter in einer Saftpresse gepresst werden.

Balsamzubereitung: Für Erfrierungen werden frische weiße Beeren gemahlen und mit kaltem Schmalz gemischt.

Teezubereitung: Ein kleiner Löffel Mistel wird mit einem Viertel Liter Wasser getränkt, um nachts zu trinken und tagsüber in einer Thermoskanne zu lagern.

Immuntherapie oder Biotherapie für Menschen mit Krebs

Unser Immunsystem bekämpft für die meisten von uns verschiedene Krankheiten im Laufe ihres Lebens. Ein gesundes Immunsystem kann Krankheiten wie Krebs bekämpfen. Wenn wir krank werden, ein gesundes Immunsystem greift die Krankheit an und hilft uns, wieder gesund zu sein. Die Immuntherapie, auch Biotherapie genannt, ist eine Art der Krebsbehandlung, die die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zur Bekämpfung von Krebs stärkt und wiederherstellt. Diese Behandlung verwendet vom Körper produziertes Material oder fortgeschrittenes Material im Labor, um das Immunsystem und seine Funktionen zur Lokalisierung und Zerstörung von Krebs zu verbessern. Die Immuntherapie ist eine entwickelte Art der Behandlung.

Immuntherapie Modulation immun System

Sie können nur einige Arten von Proteinen in bestimmten Krebszellen finden. Ohne diese Proteine können Krebszellen nicht überleben, und mit ihrer Hilfe dringen Tumore in einen gesunden Teil des Körpers ein. Die Immuntherapie zerstört Krebs, ohne einen gesunden Körperteil zu stören. Die Immuntherapie beginnt mit dem Sammeln und Auswählen spezieller Zellen im Blut und wird als dendritische Zellen oder DC- und Cytokin-induzierte Killerzellen oder CEC bezeichnet.

Dendritische Zellen zeigen Substanzen, die von Krebszellen produziert werden, und sie werden Zellen des Immunsystems gezeigt, um die Zerstörung von Krebszellen zu initiieren. DC- und CEC-Zellen werden aus dem Blut entnommen, um Krebszellen zu bekämpfen. Dieses System existiert von Natur aus in einem gesunden Organismus, aber die Anzahl der DC- und CEC-Zellen reicht nicht aus, damit der Organismus gegen Malignität kämpfen kann. Nach einigen Tagen der Anpassung und des Trainings von DC- und CEC-Zellen im Labor, um Krebs erfolgreich zu bekämpfen. Diese Zellen werden durch Injektion in den Körper zurückgeführt. Wenn DC-Zellen wieder im Körper gefunden werden, interagieren sie mit T- und B-Zellen, um die lebenserhaltenden Proteine von Krebszellen zu erkennen, die ihnen zuvor in einer künstlichen Umgebung gezeigt wurden.

Diese Zellen werden im Labor und in der künstlichen Umgebung gelehrt, um die Schwachstelle von Krebszellen zu erkennen. Diese Erkennung ermöglicht es T-Zellen und B-Zellen, Krebszellen zu zerstören.

Immuntherapieforschung

Immuntherapie-Anzeige

Einige Forschungen sind in eine andere Richtung gegangen. Mit Hilfe bestimmter Enzyme, die bei direkter Injektion in den Tumor Proteine verbrennen, die für die Tumorentwicklung und deren Fortschreiten notwendig sind, und so eine Art lokale Chemotherapie durchführen, die den Rest des Körpers nicht beeinträchtigt.

Wissenschaftler haben dieselben Enzyme auch verwendet, um eine Proteinhülle im Labor zu entfernen, die verhindert, dass Zellen des Immunsystems erkennen, was eine Krebszelle tatsächlich ist, und sie den Zellen des Immunsystems so präsentieren, wie sie tatsächlich sind. Nach diesem Training kehren die Zellen des Immunsystems zum Körper zurück, um dem Rest des Körpers beizubringen, wie die Krebszellen, die sie zur Zerstörung benötigen, tatsächlich aussehen. Dies ist ein aufstrebendes Programm, das auch als Krebsimpfstoff bezeichnet wird. Es befindet sich derzeit in der Entwicklung und wird derzeit erforscht.

Vorteile der Immuntherapie

Wenn das Immunsystem aktiviert und verändert wird, kann es Körperteile zerstören und erreichen, die durch eine Operation niemals erreicht werden könnten. Das Immunsystem kann auch die mikroskopischen Stellen zerstören, an denen sich Metastasen befinden. Die Immuntherapie aktiviert auch nicht die Teilung von Krebszellen und die Wirkung von Krebs, der durch Erhöhung seiner Aktivität verteidigt wird, wie dies bei Chemotherapie und Strahlentherapie der Fall ist. Die Immuntherapie wirkt gezielt, ohne das Gewebe um den Tumor herum zu beschädigen. Während wir mit klassischen Behandlungsmethoden durch verschiedene radioaktive Isotope eine repressive Wirkung auf das Immunsystem haben, entwickelt die Immuntherapie es tatsächlich, verbessert es und lehrt uns, gegen bestimmte Krankheiten zu kämpfen.

Eine PD-1-Immuntherapie sollte ebenfalls erwähnt werden. PD 1 oder die Übersetzung in unseren sprachprogrammierten Zelltod wird durch Apoptose von T-Zell-Hybridomen angezeigt. PD-1 ist eine Art T-Zell-Aktivierungsrezeptor. PD1 hat zwei Liganden: PD-L1 und PD-L2. Es gibt viele PD-L1-Blocker auf der Oberfläche des Tumors, die, wenn sie an PD-1 binden, das Immunsystem deaktivieren und deaktivieren, um den Tumor als Fremdkörper zu erkennen und anzugreifen.

Durch die Hemmung der PD-1 / PD-L1-Bindung und damit die Isolierung der negativen Signale, die die Wirkung von T-Zellen steuern, wird die Reaktion des Immunsystems automatisch verbessert. Pd-1- und PD-L1-Inhibitoren spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Krebs.

Diese Art der Immuntherapie wird hauptsächlich zur Behandlung von Lungenkrebs eingesetzt. Melanom , Hodgkin-Lymphom, Leberkrebs, Brustkrebs, Rektumkrebs, Eierstockkrebs, Kopf- und Halstumoren.

Dies sind einige der PD-1 / PD-L1-Inhibitoren

Homöopathische Präparate gegen Gebärmutterkrebs und Gebärmutterhalskrebs

Das Wort Krebs verursacht Panik und erzeugt das Bild eines schmerzhaften Todes. Die frühen Stadien dieser tödlichen Krankheit können durch eine gute homöopathische Behandlung und Präparate geheilt werden, die eine ganzheitliche Behandlung von Krebs ermöglichen. In normalen Zellen haben wir normales Zellleben und Zelltod, normale Zellteilung, während in Krebszellen die Teilung beschleunigt wird und Krebszellen nicht sterben und sich in verschiedenen Formen von Mutationen unkontrolliert entwickeln. Mit der Zeit während der Teilung werden Mutationen ausgeprägter und Krebs wird zerstörerischer und aggressiver und gleichzeitig resistent gegen einige Medikamente, mit denen der Organismus behandelt wurde. In der Homöopathie gibt es eine Vielzahl von Arzneimitteln, die aus natürlichen Substanzen hergestellt werden und zur Behandlung von Krebs im Frühstadium eingesetzt werden können. In fortgeschrittenen Stadien kann die Homöopathie keine Heilung bieten, aber durch Homöopathie und mit Hilfe bestimmter Medikamente kann sie für den Patienten besser sein. Es sollte bedacht werden, dass homöopathische Präparate, die Krebs behandeln, extrem gut sind und viel ohne Nebenwirkungen in erreichen können Gebärmutterhalskrebs .
Natürliche homöopathische Präparate verwendet für Krebsbehandlung Die Gebärmutter sind Bufo Rana, Lilium Tigrrinium, Lachesis und Murex. Die Bufo-Wunde wird hauptsächlich verwendet, wenn zwischen den Perioden übermäßige Blutungen aus der Vagina auftreten. Das Blut ist meistens geronnen und die Blutung ist stark. Bei Gebärmutterkrebs treten häufig sehr starke Schmerzen auf. Lilium Tigrium ist ein natürliches homöopathisches Mittel, das bei der Behandlung von Gebärmutterkrebs und bei Schmerzen, Schweregefühl und Druck im Bauch sehr gut ist. Frauen, die Lilium Tigrinium verwenden, haben möglicherweise einen erhöhten Sexualtrieb. Lanchesis ist das beste homöopathische Präparat für eine Frau mit Gebärmutterkrebs, Hitzewallungen und erhöhter Herzfrequenz. Homöopathisches Präparat Murex ist ideal, wenn Sie starke und scharfe pochende Schmerzen verspüren. Prominente Symptome bei der Verwendung dieses Arzneimittels sind anhaltende Schmerzen von der Gebärmutter bis zur Brust. Andere homöopathische Mittel zur Behandlung von Gebärmutterkrebs sind Kreosot, Phosporous und Ustilago.
Natürliche homöopathische Präparate Kreosote, Hydrastis, Iodium, Sepia und Argetinum Nitricum können als Arzneimittel gegen Gebärmutterhalskrebs angesehen werden. Kreosot ist ein homöopathisches Mittel zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs und wird angewendet, wenn der Patient reichlich Genitalausfluss hat und bei dieser Gelegenheit ein sehr aggressiver Juckreiz der Genitalien auftritt. Ein weiteres Symptom, das auf die Anwendung dieses Arzneimittels hinweist, ist eine Blutung aus der Vagina. Homöopathisches Präparat Hydrastis wird angewendet, wenn der Ausfluss oder die Sekretion der Vagina dick und gelb ist und aufgrund einer Erosion des Gebärmutterhalses auftritt. Jod wird bei Menschen angewendet, die drastisch abnehmen, obwohl sie einen guten Appetit haben. Extreme Schwäche ist das Hauptsymptom bei der Anwendung von Jod. Das natürliche homöopathische Präparat Sepia ist eine ideale Wahl, wenn es um Vaginalschmerzen geht. Bei dieser Gelegenheit kann grünlicher Schleim freigesetzt werden. Bei Schmerzen im Beckenbereich wird das Medikament Sepia empfohlen. Dieser Schmerz kann von einem Ausfluss von grünlich-gelbem Schleim begleitet sein. Argentum Nitricium ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen starke Blutungen zwischen den Perioden.
Fortgesetzt werden…

Hydrazinsulfat stoppt die Entwicklung von Krebs

Hydrazinsulfat-Präparat, das es Krebs nicht ermöglicht, die Energiereserven des Körpers des Patienten zu verbrauchen und das Körpergewicht aufrechtzuerhalten

Onkologen und Onkologiepatienten sollten die Herstellung von Hydrazinsulfat ernsthaft untersuchen . Viele Menschen glauben, dass Hydrazinsulfat nur in den letzten Stadien des Krebses verwendet wird, um zu stoppen, wenn eine große Menge Energie aus dem Körper ausgestoßen wird. Dieser Zyklus des hohen Glukoseverbrauchs durch Krebs wird als Milchzyklus bezeichnet. Krebs produziert eine große Menge Milchsäure, wodurch sich die Patienten sehr müde fühlen.

Hydrazinsulfatwirkung

Es spielt keine Rolle, ob eine Person einen aktivierten Milchzyklus hat oder nicht. Krebs reagiert gleich. Hydrazinsulfat verhindert, dass Krebs Glukose verbraucht und isst. Menschen mit Krebs sollten niemals warten, bis die Symptome des Milchzyklus auftreten. Je länger Sie warten, desto schwieriger wird es, zur Normalität zurückzukehren.

DR. Gold folgte Menschen, die unmittelbar nach der Feststellung, dass sie Krebs hatten, mit der Verwendung von Hydrazinsulfat begannen und nicht auf die Symptome des Milchzyklus warteten, und diese Menschen hatten eine 43% ige Heilung. Im Vergleich zu 43% der Strahlungsrückgewinnung ist der Prozentsatz nicht gering.

Einige Leute verwenden Hydrazinsulfat nicht gern, weil es tatsächlich eine Chemikalie ist, aber andererseits verwenden sie auch Medikamente wie Ibuprofen. Bei sachgemäßer Anwendung ist Hydrazinsulfat genauso gefährlich wie Ibuprofen. Es sollte erwähnt werden, dass Hydrazinsulfat 100-mal weniger toxisch als Chemotherapie. Es zerstört kein gesundes Gewebe wie Chemotherapie und Bestrahlung, was ihm einen Vorteil verschafft und es zu einer besseren Lösung macht als die beiden vorherigen.

Forschungsverbot

Weil es so gut ist, sind viele Pharmaunternehmen in der Produktion tätig Chemotherapie Druck auf die FDA ausüben, die weitere Verwendung dieses Präparats zu verbieten und Phase 4 ihrer Forschung zu deaktivieren, um sich registrieren zu lassen und in den Regalen von Apotheken für die weitere Verwendung von Onkologiepatienten zu stehen. In diesem Fall würden vielen Menschen die Kronen vom Kopf genommen.

DR Gold und die Wirkung von Hydrazinsulfat

Das Folgende ist eine Erklärung von Dr. Golds Team, wie Hydrazinsulfat tatsächlich funktioniert:

„“ Syracuse Cancer Research Institute nahm 1966 den Betrieb auf, gesponsert von Direktor Dr. Joseph Gold. Zu dieser Zeit war der Milchzyklus nur für seine Symptome bekannt, und tatsächlich kannte niemand seine Ursache. Forschung begonnen von Dr. Gold wies darauf hin, dass die Ursache für diesen Zustand des Organismus tatsächlich die Fähigkeit von Krebs ist, große Mengen an Energie aus dem Organismus zu verbrauchen und große Mengen an Milchsäure zu produzieren. Milchsäure wird in der Leber verarbeitet und verbraucht Energie, um Glukose zu produzieren, die Krebs ernährt.

Da Krebs Glukose verwendet und große Mengen Milchsäure produziert, schwächt er den Körper auf diese Weise. Es erhöht seinen Säuregehalt, beeinflusst ihn und bereitet den Boden für die Invasion und weitere Ausbreitung vor. Auf diese Weise werden auf beiden Seiten große Mengen Energie im Milchkreis verbraucht. Mit der Zeit wird der Energieverbrauch nicht mehr nachhaltig, und die Reserven werden aufgebraucht, Fett und Muskelgewebe werden verbrannt und es kommt zu Gewichtsverlust.

DR. Gold versuchte, die chemische Maschinerie dieses Körpers zu blockieren, die Milchsäure in Glukose umwandelt. Er fand eine große Auswahl an Blockern Glukosestoffwechsel , von denen eines Hydrazinsulfat ist, das zur Blockierung des Mechanismus führen kann.

Verwenden Sie Hydrazinsulfat

Der Zweck der Verwendung von Hydrazinsulfat besteht darin, den Körper des Patienten in einem optimalen Zustand zu halten, sein Körpergewicht zu halten und die weitere Entwicklung von Krebs zu verhindern. Es wäre hilfreich, wenn Sie Krebserkrankungen mit verschiedenen Waffen behandeln würden. Dies ist eines der bekanntesten Präparate, mit denen krebskranke Menschen nicht abnehmen können. Hydrazinsulfat wird in Tabletten von 60 und 30 mg verkauft.

Personen unter 45 kg sollten 30 mg Tabletten verwenden, während über 45 kg 60 mg Tabletten verwenden sollten.

Zusammenfassung

Dieser Artikel soll Hydrazinsulfat nicht kommerziell fördern, sondern ausschließlich dazu beitragen, dass Krebspatienten angemessen reagieren und die Therapie mit diesem Präparat ergänzen, um das Körpergewicht zu verringern und die Möglichkeit einer Krebsausbreitung zu verringern.

Weitere bewährte Therapien finden Sie im Artikel 45 Therapie zur Behandlung von Krebs .

Poly-MVA-Behandlung bei Krebs und anderen degenerativen Erkrankungen

Poly MVA enthält ein Molekül des Mineralkomplexes Liponsäure, das Elektrizität aufnehmen und Elektrizität übertragen kann, was es zu einem sehr guten Energietransmitter macht, der Energie auf zellulärer Ebene erhöht und überträgt.
Diese Herstellung von Poly MVA kann Zellen sehr leicht schützen und mit Energie versorgen. Viele Jahre ständiger Forschung haben bestätigt, dass Poly MVA die Reparatur von durch Krebs geschädigten Genen unterstützt und Poly MVA in Krebstherapien zur Regulierung mitochondrialer Zustände mit erhöhter Sauerstoffkonzentration eingesetzt wird.
In der Zelle unterstützt Poly MVA die normale ATP-Energieproduktion durch den Krebszyklus und den Sauerstoffmetabolismus. Dies unterscheidet sich vom Metabolismus anaerober Krebszellen, der die Zellfunktion durch gezielte Mitochondrien verändert.
In verschiedenen Studien wurde gezeigt, dass Poly MVA hat eine wirksame Wirkung auf verschiedene Arten von Krebszellen, ohne nachteilige Auswirkungen auf normale Zellen. Der Anstieg des Sauerstoffs sowie die Produktion und Verwendung von ATP sind die Grundlage für eine normale Zellfunktion. Alpha-Liponsäure und Mineralien sind miteinander verbunden und stellen ein Molekül dar, das sowohl in Wasser als auch in Fett löslich ist. Auf diese Weise kann diese Substanz vom gesamten Organismus aufgenommen werden.
Poly MVA wird ständig erforscht und wird intravenös und oral sehr gut gegen Krebs und andere degenerative Erkrankungen eingesetzt. Poly MVA kann auch als Präventionspräparat verwendet werden, da es sehr sicher zu verwenden ist. Poly MVA als sehr gutes Antioxidans hat eine starke Wirkung auf freie Radikale. Seine Fähigkeit, Elektronen an die Mitochondrien abzugeben, ist entscheidend für die erfolgreiche Behandlung von Krebs.
Poly MVA ist ein wirksamer, sicherer und erfolgreicher Weg, um Krebs anzugreifen. Dieses Präparat behandelt Krebs aus einer anderen Perspektive als klassische Präparate und Medikamente. Poly-MVA beeinflusst den Mikro-Metabolismus von Zellen und normalisiert Krebszellen.
LAMC / Poly MVA ist eine einzigartige Verbindung, die in einem innovativen Verfahren zur Kombination der Mineralien Palladium, Alpha-Lipinsäure und Vitamin B1-Thiamin hergestellt wurde. Wenn sich Alpha-Liponsäure, ein sehr starkes Antioxidans, mit dem Mineral Paldium verbindet, das reich an Elektrizität und Vitamin B1 ist, entsteht ein Komplex, der in Wasser und Fett löslich ist und somit die Absorption dieses Präparats im Körper erhöht .
Mit den Vitaminen B1, B2 und B12 sowie spezifischen Mineralien und Aminosäuren erreicht der einzigartige Komplex eine besondere Wirkung und Reaktion im gesamten Organismus. Dieses Präparat soll durch ein spezielles Patent und eine spezielle Formulierung Energie liefern und Zellen vor Oxidation schützen. Dieses Präparat fördert eine normale Zellfunktion anstelle einer abnormalen Zellfunktion.
Wenn Sie Krebs des Gehirns, der Lunge, der Brust, des Darms, der Bauchspeicheldrüse, der Prostata oder der Leber haben, achten Sie auf dieses Produkt. Es hat eine nachgewiesene Fähigkeit, die Blut-Hirn-Schranke zu überbrücken. Dieses Präparat kann auch bei akuter Leukämie und Knochenkrebs eingesetzt werden.
Ploly MVA ist ein überlegenes Produkt mit einzigartigen antioxidativen Eigenschaften, die Zellen vor freien Radikalen schützen. Es ersetzt bestimmte Nährstoffe, die bei verschiedenen Krebstherapien reduziert werden. Es wirkt sehr schnell und liefert schnell Ergebnisse und wird daher für Patienten empfohlen, die sich in sehr schwierigen Stadien der Krankheit befinden.
Poly MVA ist sehr effektiv bei der Bekämpfung verschiedener Krebsarten. Bei der Verwendung dieses Präparats sollte auch auf die maximalen Dosen und die Kombination mit anderen Präparaten geachtet werden, und es sollte auch darauf geachtet werden, dass die vollständige Anwendung und Behandlung von einem Fachmann und dem Patienten an das Stadium der Krankheit angepasst wird nicht alleine.
Dies sind die Einschränkungen, die für die Verwendung von Poly MVA gelten:
Verwenden Sie Alpha-Liponsäure nicht zusammen mit Poly-MVA, da dieses Präparat Alpha-Liponsäure enthält
Wenn Sie hohe Dosen von Antioxidantien wie Vitamin C verwenden, achten Sie darauf, über einen Zeitraum von mindestens 6 Stunden einen Unterschied im Verbrauch zu machen.
Wenn Sie einige Präparate verwenden, die Schwermetalle aus Ihrem Körper entfernen, machen Sie mindestens 24 Stunden Pause zwischen dem Verzehr von Poly-MVA und diesem Präparat.
Die Verwendung von Gravila, Zeolith und Hydrazinsulfat kann mit der Verwendung von Poly-MVA zusammenfallen. Wenn Sie sich für Poly-MVA entscheiden, sollten Sie diese vermeiden. oder machen Sie zwischen dem Verzehr der Zubereitung eine Pause von 6-12 Stunden.
Bei Verwendung von Poly MVA wird dies ebenfalls empfohlen Coenzym Q10 Verbrauch . Es wird auch empfohlen, MVA mit Kalziumprotokoll zu verwenden.
Poly MVA ist ein außergewöhnliches Präparat, das für Menschen mit Krebs empfohlen wird, da es in kürzester Zeit ihre Gesundheit verbessern und ein umfassendes Gesundheitsbild vermitteln kann. Was den Kauf dieses Präparats einschränkt, ist der sehr hohe Preis der Behandlung, der monatlich über 1000 Dollar kostet, und seine Nichtverfügbarkeit, da sich der Verkäufer in Amerika befindet.
Sie finden diese Vorbereitung auf dieser Seite? ˅

3-Bromopyruvat (3-BP): Ein wirksamer Stoffwechselhemmer

Im Jahr 1931. Deutscher Arzt / Wissenschaftler Dr. Otto Vanburg, Ph.D., erhielt den Nobelpreis für den Nachweis, dass alle Krebszellen den anaeroben Stoffwechsel nutzen (sie verbrennen Zucker ohne Sauerstoffverbrauch), um Energie zu gewinnen.

Das Problem ist, dass dieser Mechanismus 18-mal weniger effizient ist als der aerobe Stoffwechsel (der Sauerstoff verwendet), den normale Zellen verwenden. Daher benötigen Krebszellen 18-mal mehr Zucker als eine normale Zelle, um zu wachsen und metabolisch aktiv zu bleiben.

3-Bromopyruvat-Forschung

3-Bromopyruvat

3-Bromopyruvat übertrifft gezielte Therapien in Krebszellen, da gezielte Therapien durch Intra-Tumor-Heterogenese schnell überholt werden (zu genetisch vielfältig, um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen). 3-BP funktioniert jedoch bei allen Krebszellen, die auf einem PET-Scanner positiv sind.

Diese Krebszellen haben einen Zellstoffwechsel, der von einem kleinen Molekül wie 3-BP angegriffen werden kann. DR. Peter Pedersens Labor im Krankenhaus Johns Hopkins in Baltimore, Maryland untersuchten 3-BP im Detail und formulierten dann 3-BP, um die Wirksamkeit zu verbessern, die Toxizität zu verringern und Krebszellen schrittweise zu liefern.

Patienten, Wissenschaftler und viele andere sind häufig daran interessiert, ob 3-BP für Krebspatienten wirksamer und weniger toxisch ist als eine Chemotherapie. In der Tat ist 3-BP eine der effektivsten Krebsmedikamente und in einigen Fällen vielleicht am effektivsten. 3-Bromopyruvat zielt auf die Energie erzeugende Maschinerie ab, die für Krebszellen erforderlich ist, während dieselbe Maschinerie in normalen Zellen intakt bleibt.

Diese Entdeckung war maßgeblich daran beteiligt, eine neue Richtung in der Krebsforschung einzuschlagen, die sich auf das selektive Targeting von Energieproduktionsfaktoren in mitochondrialen Krebszellen konzentriert. In der Tat, Dr. Das Labor von Peter Pedersen im Johns Hopkins Hospital ebnet den Weg für die Konzeption und wissenschaftliche Umsetzung dieser neuen Strategie.

Energie und Krebs

Es gibt zwei Fabriken für Energie Produktion (ATP) innerhalb der Zelle, dh Glykolyse und mitochondriale oxidative Phosphorylierung. Etwa 5 Prozent der gesamten zellulären Energieproduktion (ATP) stammen aus der Glykolyse und etwa 95 Prozent aus Mitochondrien in normalen Zellen.

In Krebszellen ist die Energieproduktion der Glykolyse signifikant erhöht (bis zu 60 Prozent). Dieser dramatische Anstieg der Glykolyse von Krebszellen führt zu einem signifikanten Anstieg der Milchsäureproduktion.

Mehr als 90 Prozent von Krebs weisen diesen häufigen metabolischen Phänotyp auf. Dies ist der sogenannte „Warburg-Effekt“, bei dem die Glykolyse in Krebszellen auch in Gegenwart von Sauerstoff signifikant zunimmt. Die am häufigsten verwendete Methode zur klinischen Erkennung von Krebs, dh die Positronenemissionstomographie (kurz PET), basiert auf diesem metabolischen Phänotyp, dh dem „Warburg-Effekt“.

Krebszellen zeigen eine „Warburg-Effekt“ -Pumpmilchsäure, die durch einen Monocarboxylattransporter (MCT) produziert wird. Die Anzahl dieser Transporter (als Türen oder Tore betrachtet) in Krebszellen ist viel höher als in normalen Zellen.

3-BP Milchsäure

3-BP, ein Analogon von Milchsäure, ist eine kleine Chemikalie und ahmt die chemische Struktur von Milchsäure nach. Daher kann 3-Bromopyruvat, das Milchsäure nachahmt, wie ein Trojanisches Pferd über MCT in Krebszellen eindringen. Der Effekt ist bei normalen Zellen schwächer, da sie unter normalen physiologischen Bedingungen sehr wenig MCT enthalten.

Aufgrund der hochreaktiven Natur von 3-BP neutralisiert es dann die beiden Faktoren, die Krebsenergie erzeugen. Die Zellenergie (ATP) wird sehr schnell verbraucht, während 3-Bromopyruvat beide Faktoren gleichzeitig angreift und Krebszellen zum Absterben bringt (durch Aufbrechen der Zellmembran). Wenn Krebszellen mit 3-BP behandelt werden, platzen sie daher und es kommt zum Zelltod. Normale Stoffwechselzellen bleiben intakt.